Marabu: Farblösungen für alle Gelegenheiten

21.08.2019

Marabu, Tamm, zeigt auf der K 2019 Farblösungen im Sieb-, Digital- und Tampondruck, bei denen die Sicherheit der Anwender und Verbraucher im Vordergrund steht. Dazu gehören migrationsarme Sieb- und Digitaldruckfarben für Lebensmittelverpackungen, wasserbasierte Tampon- und Digitaldruckfarben für die Bedruckung von Spielzeug, UV-LED-härtende Farben und smarte Lösungen für die Automobilbranche.

Die neue, wasserbasierte Inkjetfarbe für den Direktdruck auf flexiblem Verpackungsmaterial ist für den Druck auf Lebensmittelverpackungen geeignet. (Foto: Marabu)

Die neue, wasserbasierte Inkjetfarbe für den Direktdruck auf flexiblem Verpackungsmaterial ist für den Druck auf Lebensmittelverpackungen geeignet. (Foto: Marabu)

Druckfarben für Lebensmittelverpackungen müssen den Nachweis der Migrationsarmut liefern. Ultra Pack UVFP ist als erstes Farbsystem nachweislich für den Druck auf PE- und PP-Lebensmittelverpackungen getestet und freigegeben. Dank der sehr hohen Reaktivität des Farbsystems ist eine schnelle Härtung gewährleistet und Druckgeschwindigkeiten bis zu 5.000 Containern pro Stunde möglich.

Für die LED-Trocknung steht das Farbsystem Ultra Pack LEDC zur Verfügung, welches sich zur Bedruckung unterschiedlicher Kunststoffarten im Verpackungsdruck einsetzen lässt. Die Rezeptur ermöglicht neben der LED-Härtung auch konventionelle UV-Trocknung. Dadurch bleibt der Druckprozess flexibel.

Die UV-härtende Inkjetlösungen des Unternehmens decken ein breites Anwendungsfeld und alle gängigen Maschinenköpfe ab. Zu dem Portfolio gehört die Ultra Jet DUV-C Farbserie für den Direktdruck auf Verpackungen und Hohlkörpern aus PET im industriellen Single-Pass Druck. PET-Flaschen kommen häufig mit Lebensmitteln in Kontakt. Deshalb ist es wichtig, dass die eingesetzte Druckfarbe migrationsarm ist. Die Ultra Jet DUV-C Farbserie wurde getestet und als migrationsarm bestätigt. Außerdem eignet sich die UV-Farbserie für das Deinking.

Eine neue, wasserbasierte Inkjetfarbe für den Direktdruck auf flexiblem Verpackungsmaterial ist für den Druck auf Lebensmittelverpackungen geeignet. Das wasserbasierte Farbsystem ermöglicht mehrschichtige Verpackungen und ist für Laminier- und Schweißprozesse optimiert. Die wasserbasierte Inkjetfarbe ist exklusiv für Maschinenhersteller und Systemintegratoren erhältlich.

Maqua Pad MAP ist die erste auf dem Markt verfügbare wasserbasierte Tampondruckfarbe. Das Farbsystem auf Wasserbasis wurde für die Dekoration von sensiblen Anwendungen wie Spielzeug entwickelt. Maqua Pad MAP erzielt hervorragende Ergebnisse hinsichtlich Haftung, Deckvermögen und Beständigkeit auf Materialien wie lackiertem und unlackiertem Holz, ABS, PVC, PC und vorbehandeltem PP. Aufgrund der wasserbasierten Formulierung ist die Tampondruckfarbe geruchsneutral. Sie ist PAK-arm, ohne Einsatz von BPA/BPS hergestellt und weist sehr niedrige VOC-Werte aus.

Marabus wasserbasierte Inkjetfarben vereinen die Vorteile des Digitaldrucks und werden insbesondere bei der Personalisierung von Spielzeugteilen aus Holz und Kunststoff verwendet. Die wasserbasierten Inkjetfarben sind bei allen gängigen industriellen Druckköpfen (z.B.: Konika Minolta, Kyocera und Dimatix) einsetzbar. Egal ob Tampondruck oder Digitaldruck, beide Farbsysteme auf Wasserbasis erfüllen die DIN EN 71-3 (Sicherheit von Spielzeug) und sind für Anwendungen gemäß der Richtlinie 2009/48/EG geeignet.

Die Spezialfarbserie Mara Panel MPA bietet ein hochdeckendes Weiß sowie ein tiefes und nichtleitendes Schwarz, welche für den Hinterdruck auf Kunststoff entwickelt wurde. Die Farbtöne weisen einen sehr hohen elektrischen Widerstand auf, um die Funktionalität des Eingabesystems nicht zu beeinträchtigen. (Foto: Marabu)

Die Spezialfarbserie Mara Panel MPA bietet ein hochdeckendes Weiß sowie ein tiefes und nichtleitendes Schwarz, welche für den Hinterdruck auf Kunststoff entwickelt wurde. Die Farbtöne weisen einen sehr hohen elektrischen Widerstand auf, um die Funktionalität des Eingabesystems nicht zu beeinträchtigen. (Foto: Marabu)

Darüber hinaus stellt das Unternehmen das Farbsystem Tampa Tex TPX für sensible Produkte wie Babyschnuller mit sehr guter Haftung, hohem Deckvermögen und flexiblem Farbfilm vor. Eine Drucklösungen für den Automobilbau ist Mara Mold MPC, eine lösemittelbasierte Siebdruckfarbe für direkt hinterspritzte Kunststoffteile. Mara Poly P steht für hohe Beständigkeiten auf Aluminiumteilen, sehr gut kombinierbar mit Mara Pur PU. Haushaltsgeräte sind mit modernen Frontblenden und integrierten kapazitiven Touch-Bedienfeldern ausgestattet. Die Spezialfarbserie Mara Panel MPA bietet ein hochdeckendes Weiß sowie ein tiefes und nichtleitendes Schwarz, welche für den Hinterdruck auf Kunststoff der gängigen Materialien PMMA oder PC entwickelt wurde.

www.marabu-inks.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg