Motan: Neue Peripherie-Geräte – einzeln und vernetzt

07.10.2019

Motan zeigt das Dosier- und Mischsystem Spectroplus mit Fördergeräten – hier ein modularer Aufbau, der typisch für Folienanwendungen ist. (Foto: Motan)

Motan zeigt das Dosier- und Mischsystem Spectroplus mit Fördergeräten – hier ein modularer Aufbau, der typisch für Folienanwendungen ist. (Foto: Motan)

Für die Extrusion und das Compoundieren hat die Motan Holding GmbH, Konstanz, das neue Synchrondosier- und Mischgerät Spectroplus entwickelt, Es wird auf der K 2019 vorgestellt und ersetzt zugleich den bisherigen Graviplus. Es eignet sich dank des modularen Aufbaus für ein sehr vielfältiges Materialspektrum – von Pulvern, Granulaten oder Mahlgut bis hin zu Flüssigkeiten und Flakes. Zudem kann das Synchrondosiergerät mit den Spectroflex-Dosierern ergänzt werden, die ebenfalls als gravimetrische oder volumetrische Version zur Verfügung stehen. Gesteuert wird das Gerät mit der neuen Steuerung Spectronet, mit der sowohl volumetrische und gravimetrische Dosiermodule, als auch externe Dosierer gesteuert werden können.

Ebenfalls präsentiert wird Metroflow – ein gravimetrisches Fördergerät für exakte Materialdurchsatzkontrolle. Die gravimetrischen Fördergeräte werden in pneumatischen Fördersystemen verwendet, um beispielsweise Material von einem Silo zum Trockentrichter oder zur Verarbeitungsmaschine zu fördern. Dank der sehr präzisen Wägetechnik eignen sich die Geräte insbesondere für die Überwachung des Materialverbrauchs in Echtzeit, was sie für den Einsatz in einer Industrie-4.0-Umgebung prädestiniert.

Die neuen Drucklufttrockner Luxor CA A mit optimierter Steuerung und integrierter ETAplus-Technologie, sind für das Trocknen von kleinen bis mittleren Materialdurchsätzen ausgelegt. Sie arbeiten im Temperaturbereich von 30 bis 180 °C. Sie können direkt auf die Verarbeitungsmaschine oder auf ein mobiles Gestell installiert werden. Angeboten werden die Trockner in vier Größen mit acht, 15, 30 und 60 Litern Trichtervolumen.

Zudem hat das Unternehmen die Einzelfördergeräte seiner Metro-Baureihe umfassend überarbeitet und erweitert. Die neuen Fördergeräte Metro G (Granulat) für große Materialdurchsätze stehen nun in drei Größen mit 60, 100 und 150 Litern Fassungsvermögen zur Verfügung. Speziell für die Verarbeitung von Mahlgut sind die Metro R (Regrind)-Geräte ausgelegt, die ebenfalls in den drei Größen, 60, 100, 150 Litern erhältlich sind. Konzipiert für die Verarbeitung von Flakes sind die Metro F (Flakes)-Geräte; auch sie gibt es mit 60, 100 und 150 Litern Fassungsvermögen. Als nicht frei fließendes Schüttgut neigen Flakes zur Brückenbildung. Deshalb sind diese Fördergeräte mit einer extra großen Auswurfklappe versehen.

Mit den Metro SG Fördergeräten bietet Motan zudem eine einfache, schnell einzurichtende und kostengünstige Baureihe in gewohnter Qualität für Standard-Anwendungen an. Passend dazu gibt es das neue Fördersystem Metrovac SG mit Steuerung, Gebläse und Zentralfilter, die bis zu acht Fördergeräte und vier Leersaugventile versorgen kann. Mit der neuen Fördersteuerung Metronet SG steht schließlich die passende Steuerung zur Verfügung, über deren Farb-Touchscreen sich acht Fördergeräte und Leersaugventile sowie ein Standby-Gebläse verwalten lassen.

Zudem ist das Unternehmen im Rahmen des Leitthemas Circular Economy (Kreislaufwirtschaft) an der Präsentation eines geschlossenen Material- und Fertigungskreislaufs auf dem Stand von KraussMaffei (Halle 15, Stand C24) beteiligt, unter anderem mit einer Trocknungsanlage mit Energiespartechnologie und einem neuen Restfeuchtesensor, mit Fördergeräten, sowie einem gravimetrischen Dosier- und Mischgerät Gravicolor 30. Alle Komponenten innerhalb dieser Produktionszelle inklusive Peripherie sind über den Schnittstellenstandard OPC-UA mit einer zentralen Datensammelstelle verbunden.

www.motan-colortronic.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login
KWeb_Startseite_R3_300x200

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg