PolyComp: Erweiterung und Modernisierung

20.07.2021

Die Hochzeit der neuen Rohstoffsilos in Norderstedt. (Foto: PolyComp)

Die Hochzeit der neuen Rohstoffsilos in Norderstedt. (Foto: PolyComp)

Die PolyComp GmbH mit Sitz in Norderstedt bei Hamburg ist Lohnproduzent und Lizenzhersteller für technische Kunststoffe. Seit dem Jahr 2000 firmiert das Unternehmen unter dem heutigen Firmennamen, nachdem das Unternehmen als Management-Buy-out aus der ehemaligen Borealis Compounds GmbH entstand. Seit 2013 gehört es zur Feddersen-Gruppe mit Sitz in Hamburg. Jetzt hat das Unternehmen in den Ausbau seiner Produktion investiert.

Die stetige Weiterentwicklung des Unternehmens ließ neue Potentiale in der Supply Chain in Richtung Full-Service Toll-Compounding erkennen. Aus diesem Grund wurden im Mai 2021 drei neue Rohstoffsilos der Firma P+W Metallbau GmbH & Co. KG, Meckenbeuren, aufgestellt, womit die Gesamtkapazität in diesem Bereich auf insgesamt 9 Silos und die Kapazität von 500 auf 600 t erweitert wurde. Auch die Fördertechnik wurde in diesem Zusammenhang mit Komponenten aus dem Hause AZO GmbH & Co. KG, Osterburken, modernisiert. Die Anzahl der Fertigwarensilos blieb mit 6 Stück bzw. 500 t konstant.

Der neue Doppelschneckenextruder FED 72 MTS schwebt in die Produktionshalle. (Foto: PolyComp)

Der neue Doppelschneckenextruder FED 72 MTS schwebt in die Produktionshalle. (Foto: PolyComp)

Aus strategischen Gründen wird auch der Maschinenpark des Compoundeurs fortlaufend optimiert und verjüngt. Im ersten Quartal 2021 wurde ein weiterer Doppelschneckenextruder FED 72 MTS der Schwesterfirma Feddem GmbH & Co. KG, Sinzig, installiert. Die gesamte Steuerungstechnik wurde mit Systemen der Fa. Bruckmann Steuerungstechnik GmbH (BSG), Uedem, ebenfalls aktualisiert.

PolyComp stellt für seine Kunden zusätzliche Liefersicherheit her, da sowohl dort als auch bei der ebenfalls zur Firmengruppe gehörenden Akro-Plastic GmbH, Niederzissen, die Extruder der Fa. Feddem betrieben werden. Somit können Produktionen in Spitzenzeiten ohne zusätzliche Prüfungen nach Niederzissen oder von Niederzissen nach Norderstedt verlagert werden.

Durch die Modernisierung und einer verbundenen Digitalisierung der Anlagentechnik wurde die Produktionskapazität in Norderstedt von 22,5 kt auf 26 kt ausgebaut. Zwei weitere Anlagen sollen bis 2023 ebenfalls durch die bewährte Technologie ersetzt werden, was auch die Instandhaltung und Ersatzteilhaltung vereinfacht und reduziert. Eine weitere Kapazitätssicherung geht damit einher.

www.polycomp.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg