Promix: Umweltfreundliche Mischdüse für die PET-Preform-Herstellung

16.10.2021

Diese Eco-rPET-Schale wurde mit Promix-Technologie hergestellt. Sie ist leichter im Gewicht und benötigt weniger Kunststoff. (Foto: Promix)

Diese Eco-rPET-Schale wurde mit Promix-Technologie hergestellt. Sie ist leichter im Gewicht und benötigt weniger Kunststoff. (Foto: Promix)

Eine speziell für die PET-Preform-Herstellung entwickelte Mischdüse, mit welcher lokale, den Grenzwert überschreitende Acetaldehyd-Konzentrationen verhindert und kostspielige AA-Blocker eingespart werden können, präsentiert die Promix Solutions AG, Winterthur (Schweiz), auf der Fakuma 2021. Zudem lässt sich damit eine hervorragende Farbverteilung und ein besseres Einmischen von rPET erzielen, was einen höheren rPET-Anteil begünstigt und somit positiv zur Kreislaufwirtschaft beiträgt. Die Mischdüse wird anschlussfertig geliefert und anstelle der bestehenden Spritzgussdüse eingebaut.

Darüber hinaus zeigt das Unternehmen die für das physikalische Schäumen relevanten Schlüsselkomponenten und gibt Auskunft über Möglichkeiten innerhalb spezifischer Anwendungsfelder. Im Fokus stehen Verpackungsfolien und Tiefzieherzeugnisse aus PP, PS, PET, PLA und Biopolymeren. Mit der mikrozellulären Schaumtechnologie von Promix wird im Polymer durch Zugabe umweltfreundlicher atmosphärischer Gase wie N2 und CO2 eine Schaumstruktur erzeugt. Dabei wird das Verpackungsgewicht um bis zu 30% reduziert.

Da es sich um umweltneutrale Gase handelt und keine umweltbelastenden Additive eingesetzt werden müssen, ist diese Technologie eine grüne Lösung für Handelsverpackungen, Boxen, Schalen und vieles mehr. Die Wiederverwertung sowohl der fertigen Verpackung als auch von Abschnitten aus der Produktion, wie sie z.B. beim Tiefziehen anfallen, ist problemlos möglich. Da die Gase sich nicht wie andere Additive im Kunststoff anreichern, ist die Technologie zu 100% „closed-loop kompatibel“.

Bei den biologisch abbaubaren Kunststoffen kommt neben der Gewichtsreduzierung noch ein weiterer Nebeneffekt zum Tragen. Die durch das Schäumen vergrößerte Oberfläche und das geringere Gewicht führen zu kürzeren Abbauzeiten in industriellen und privaten Kompostanlagen. Neben dem Einsatz im Bereich der Verpackungsfolien eignet sich die Schaumextrusion auch für weitere Anwendungen, wie PE/PP-Platten, PP/TPE Schaumkern- und Wellrohre sowie Profile aus PA, ABS und weiteren Materialien. Auch beim Schäumen von Kabelummantelungen und Blasformprodukten konnten erste Erfolge erzielt werden.

Produkte, welche mittels Promix-Schaumtechnologie produziert werden, weisen nach Unternehmensangaben eine sehr gleichmäßige mikrozelluläre Schaumstruktur auf. Die Dichtereduktion liegt typischerweise zwischen zehn und 60%. Inzwischen sind mehr als 250 industrielle Referenzen am Markt und diverse Maschinenbauer integrieren die Technologie erfolgreich in Ihre Anlagen.

Promix stellt auf der Fakuma seine Kernkompetenzen Mischen, Schäumen und Kühlen in der Kunststoffverarbeitung vor. Neben der klassischen statischen Mischtechnologie erfahren Standbesucher, wie sie mit physikalischen Schaumsystemen im Extrusionsprozess Rohmaterialkosten einsparen, die Schaumqualität verbessern und dabei den CO2-Fußabdruck reduzieren können. Hersteller von Leichtschäumen (XPS, XPP, XPE, XPET) erfahren, wie sich mittels P1 Kühlmischer-Technologie eine bessere Zellstruktur und somit bessere mechanische Eigenschaften erreichen oder eine tiefere Schaumdichte erzielen lässt.

www.promix-solutions.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg