Reifenhäuser: Vollautomatischer Feedblock erlaubt Materialeinsparungen

02.10.2019

Rohstoffkosten stehen mit 80 % an erster Stelle der Ausgaben für die Produktion von Mehrschichtfolien. Um diese zu reduzieren und trotzdem die wichtigen Funktionsschichten, die beispielsweise als Barriere fungieren, zu erhalten, stellt die Reifenhäuser Cast Sheet Coating, Troisdorf, auf der Messe den Feedblock Reicofeed-Pro vor, der vollautomatisch und nachhaltig arbeitet.

Im Feedblock Reicofeed-Pro werden die Schichtdicken bei laufender Anlage vollautomatisch justiert. (Foto: Reifenhäuser)

Im Feedblock Reicofeed-Pro werden die Schichtdicken bei laufender Anlage vollautomatisch justiert. (Foto: Reifenhäuser)

Jede Einsparung der Foliendicke hilft, fossile Energie, Rohstoff und Kosten zu reduzieren. Im Fokus bleibt dabei natürlich die Funktionalität, die trotz des geringeren Materialeinsatzes erhalten bleiben muss, weiß das Unternehmen. Deshalb wurde in den vergangenen Jahren bei Cast Sheet Coating kontinuierlich an einer verbesserten Technologie für Gießfolien- und Glättwerksanlagen gearbeitet, um optimale Toleranzen in Mehrschichtfolien auch inline messen zu können. „Unser patentierter Reicofeed-Pro ermöglicht dies auch bei höchsten Anforderungen für Hightechprodukte. Einzelschichtdicken lassen sich im Feedblock über die Breite einstellen – auch während der laufenden Produktion. Anlagenstopps für Produktwechsel sind überflüssig und wir maximieren somit die Maschinenlaufzeit“, erläutert Johannes P. Müller, Geschäftsführer der Reifenhäuser Cast Sheet Coating.

Closed loop mit digitalem Profilersystem

Durch die Integration innovativer Messsysteme ist die Anlage selbst in der Lage, die Dicke der funktionalen Schichten während der Produktion kontinuierlich und reproduzierbar zu messen. Abweichungen vom Soll-Wert werden in Echtzeit erkannt und bewirken eine sofortige Optimierung des Dickenprofils, die der Reicofeed Feedblock ohne Verzögerung umsetzt. Die Anlage befindet sich im sogenannten Closed loop, übernimmt ihre Optimierung in einem geschlossenen Kreislauf selbst. „Durch die Automatisierung liegt das Know-how in der Maschine und der Bediener wird entlastet“, erklärt Müller weiter. „Konkret können wir dank dieser smarten Lösung die Einzelschichten um ein bis zwei Mikrometer dünner und damit so wirtschaftlich wie möglich produzieren. Dadurch lassen sich pro Jahr Rohstoffkosten im mittleren sechsstelligen Bereich einsparen. So kommen wir unter die 5-Prozent-Hürde für Monomaterialien und die mit Reicofeed-Pro im Closed loop produzierte Mehrschichtfolie ist vollständig wiederverwertbar“, so der Cast Sheet Coating Geschäftsführer.

www.reifenhauser.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login
KWeb_Startseite_R3_300x200

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg