Relyon plasma: Oberflächenbehandlung aus einer Hand

16.09.2019

Relyon plasma, Regensburg, präsentiert auf der K 2019 zusammen mit den beiden Partnern STTS, Ferté-sur-Chiers (Frankreich), und Ulbrich Machinenbau, Traiskirchen (Österreich), das Zusammenspiel aus Plasmatechnologie, Oberflächenbehandlung und Robotik. Als Dreierteam bieten die Partner einen ganzheitlichen Prozess aus einer Hand.

Relyon plasma zeigt die vielfältigen Anwendungen kalten Atmosphärendruckplasmas bei der Be- und Verarbeitung von Kunststoff. STTS gibt Einblicke in die Corona-Technologie und der österreichische Vertriebspartner in die Automatisierung.

Benetzungsverhalten auf ABS und Metall vor und nach der Plasmabehandlung. (Foto: Relyon plasma)

Benetzungsverhalten auf ABS und Metall vor und nach der Plasmabehandlung. (Foto: Relyon plasma)

Die Piezoelectric Direct Discharge Technologie, kurz PDD Technologie, steht bei Reylon plasma im Fokus. Hierbei handelt es sich um eine kompakte Form der Plasmaerzeugung, die auf der direkten elektrischen Entladung an einem offen betriebenen piezoelektrischen Transformator (PT) basiert. Dies ermöglicht die Integration von Plasma in das Handgerät piezobrush PZ2. Die Kunststoff- und Kautschukindustrie nutzt es vor allem zur Oberflächenaktivierung. Hierdurch wird das Verkleben von Kunststoffen erleichtert, aber auch beim Verkleben mit Epoxidharzkleber von Materialien wie Glas, GFK, ABS und anderen Kunststoffen wird die Verbindungskraft durch die Vorbehandlung erhöht. Ein weiteres Anwendungsfeld findet sich im 3D-Druck, bei dem das Plasma Handgerät unter anderem zum Verkleben von 3D-gedruckten Einzelteilen verwendet wird.

Breite Corona-Entladung im Luftspalt. (Foto: STTS)

Breite Corona-Entladung im Luftspalt. (Foto: STTS)

STTS hat eine spezielle Methode entwickelt, um nicht nur klassische Folien und Platten, sondern auch dreidimensionale Teile zu behandeln. Gemeinsam ist es den Reylon plasma und STTS möglich, fast alle Probleme im Bereich der Adhäsionen abzudecken, mit denen Kunden konfrontiert werden, einschließlich der Analyse und des Verständnisses der Phänomene.

Ulbrich zeigt ein mobiles 6-achsiges kollaboratives Robotersystem zur Dosierung und Oberflächenbehandlung mit Plasma. Das flexible Robotersystem kann direkt an eine 230V-Hausinstallation angeschlossen werden und liefert so ein Komplett-System in der Größe eines Einkaufswagens. Zudem präsentiert Ulbrich eine Smart Application System – Nachfüllpistole, die für mehr Flexibilität bei manuellen 2K Dosieranwendungen sorgt. Ausgelegt ist dieses System, für das nur eine Druckluftversorgung benötigt wird, auf die Abfüllung von Hobbocks mit Fassungsvermögen von 20 bis 200 l.

Die drei Unternehmen zeigen live, wie ihre Kompetenzen ineinander übergreifen und interagieren.

www.relyon-plasma.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login
KWeb_Startseite_R3_300x200

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg