Röhm: PMMA für Automobil, Leuchte und Haushaltsgeräte

21.07.2022

Das Marken-PMMA Plexiglas von Röhm, Darmstadt, ist ein vielfältiger Kunststoff, der unter anderem hohe Lichttransmission und Witterungsbeständigkeit bietet. Er ist leicht, verfügt über eine hohe Oberflächenhärte, ist gut in allen thermoplastischen Verfahren zu verarbeiten und erlaubt eine hohe Abbildegenauigkeit. Röhm ist zudem mit 15 Produktionsstandorten ein weltweit verlässlicher Partner und treibt den Ausbau der Kapazitäten voran, sowohl bei der Produktion als auch beim technischen Service in allen relevanten Regionen.

Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft zählen in diesem Jahr zu den Leitthemen der K. „Diese Aufgaben erfordern eine globale Anstrengung: Wir alle müssen Verantwortung für unser Klima, die Gesellschaft und die begrenzten natürlichen Ressourcen übernehmen“, sagt Hans-Peter Hauck, COO von Röhm. Als einer der weltweit führenden Hersteller im Methacrylatgeschäft will Röhm bis zum Jahr 2050 keine Treibhausgas-Emissionen mehr verursachen und damit klimaneutral produzieren. Ein erster Meilenstein auf diesem Weg ist die Initiative „Track 2030“ mit dem Ziel, Kohlendioxid-Emissionen, die durch die Herstellung oder den Verkauf der Produkte von Röhm entstehen, signifikant zu reduzieren.

„Leistungsfähige Kunststoffe können einen wichtigen Beitrag zu den Aufgaben unserer Zeit leisten“, erläutert Hauck und betont: „Plexiglas ist sustainable by design“. PMMA-Formmassen ließen sich nicht nur gut recyceln, aufgrund ihrer Witterungsbeständigkeit seien sie in der Anwendung langlebig und trügen damit zu einem schonenden Umgang mit Ressourcen bei.

Mit PMMA werden Haushaltsgeräte zu Designobjekten: Oberflächenveredelung, Lichtdesign und durch den Black-Panel-Effekt verborgene Displays ermöglichen besondere Funktionen. Foto: Röhm

Mit PMMA werden Haushaltsgeräte zu Designobjekten: Oberflächenveredelung, Lichtdesign und durch den Black-Panel-Effekt verborgene Displays ermöglichen besondere Funktionen. Foto: Röhm

Lichtlösungen mit höherer Wärmeformbeständigkeit

Ob geringe Bauteiltiefen oder immer leistungsfähigere Leuchtmittel: mit seinen PMAA-Formmassen geht Röhm mit dem lichttechnischen Fortschritt mit. So lassen sich daraus für unterschiedliche Zwecke sowohl glasklare als auch mit lichtleitenden Strukturen versehene sowie diffuse, lichtstreuende Leuchtenabdeckungen herstellen. Mit der jüngsten Spezialformmasse Plexiglas Optical HT beendet Röhm den Kompromiss zwischen hoher optischer Qualität und Eignung für hohe Dauergebrauchstemperaturen. Das Material verbindet beide Anforderungen und ist damit für zeitgemäßes Produktdesign, beispielsweise bei Linsen für Hochleistungs-LEDs und bei langen Lichtleitern geeignet.

Heckleuchten als Markenstatement

Schon Mitte der 1950er-Jahre ersetzte PMMA die bis dahin verwendeten Glasabdeckungen von Heckleuchten. Im Laufe der Zeit wurden aus funktionalen, kleinen Leuchten große, aufwendig konstruierte Bauteile für markentypische Lichtsignaturen – passend dazu hat Röhm sein maßgeschneidertes Angebot an Spezialformmassen weiterentwickelt. Neben farblosen oder in Signalfarben eingefärbten, transparenten Materialien stehen diffus lichtstreuende Varianten bereit. Je nach Produkt verfügen sie über unterschiedliche Streuverhalten und verschiedene Transparenz. Die Formmassen lassen sich gut verarbeiten – auch modernen Verfahren. Beispielsweise erweitert das Laserschweißverfahren die Designfreiheit bei Heckleuchten, weil es verwinkelte Bauteile mit geringen Fügestegen verbindet.

Schlagzähe Materialien für die Fahrzeugfront

Die automobile Front verändert sich: Lange Lichtleiter sowie hochglänzende Blenden und Embleme verdrängen Chrom. Benötigt werden für den Einsatz im Frontbereich besonders robuste, schlagzäh modifizierte Materialien. Bei beleuchteten Anwendungen erfüllt die Spezialformmasse Plexiglas Resist AG 100 optische und gleichzeitig mechanische Anforderungen. Für hochglänzende Blenden hingegen ist Plexiglas Hi-Gloss NTA-5 im Frontbereich eine robuste und gleichzeitig ressourcenschonende Alternative zu Bauteilen, die nachträglich lackiert werden müssen. Die hohe Witterungsbeständigkeit ermöglicht dabei einen dauerhaft hochwertigen Look, der sich beispielsweise bei nichttransparenten Säulenblenden rund ums Fahrzeug etabliert hat.

Ansprechendes Design und smarte Funktionen

Die Ansprüche an die Ästhetik von Haushaltsgeräten nehmen stetig zu, zumal die Küche immer stärker zum Wohnbereich wird. PMMA-Formmassen können Haushaltsgeräte aller Art aufwerten – sei es als dauerhaft hochglänzende Oberflächenveredelung, als beleuchtetes Design- oder Bedienelement oder als nahezu nahtlos ins Gehäuse integriertes Display mit Black-Panel-Effekt. Dabei ist im ausgeschalteten Zustand nur eine hochglänzende schwarze Blende zu sehen. Eingeschaltet überzeugt das Display dann mit farbgetreuer Wiedergabe.

www.roehm.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg