Roemheld: Sichere Langzeitspannung von Werkzeugen

16.04.2019

Der neue Keilspanner zum Spannen von Werkzeugen an Pressen und Spritzgießmaschinen benötigt keine dauerhafte hydraulische Versorgung. (Foto: Roemheld)

Der neue Keilspanner zum Spannen von Werkzeugen an Pressen und Spritzgießmaschinen benötigt keine dauerhafte hydraulische Versorgung. (Foto: Roemheld)

Mit einem Modell für die sichere und selbsthemmende Langzeitspannung von Werkzeugen mit geradem Spannrand rundet die Roemheld Gruppe, Hilchenbach, ihre Serie neuer Keilspanner ab. Das Element zum Spannen von Werkzeugen an Pressen und Spritzgießmaschinen benötigt keine dauerhafte hydraulische Versorgung. Zum Fixieren wird Federkraft genutzt und beim Lösen lediglich ein Druck von bis zu 160 bar benötigt. Somit kann die Maschinenhydraulik genutzt werden.

Eine hohe Betriebssicherheit entsteht durch eine induktive und zusätzliche optische Positionskontrolle und die spezielle Konstruktion des Spannmittels: Der Spannbolzen ist um 6° geneigt und führt beim Fixiervorgang gleichzeitig einen Leer- und einen Spannhub aus, während er sich in axialer Richtung auf den Spannrand absenkt. Durch den Winkel, die Verwendung von Federkraft und den erzielten Reibschluss entsteht eine selbsthemmende Verbindung, die über lange Zeiträume aufrecht gehalten werden kann.

Zur hohen Betriebssicherheit tragen eine induktive und eine optische Positionskontrolle bei. (Foto: Roemheld)

Zur hohen Betriebssicherheit tragen eine induktive und eine optische Positionskontrolle bei. (Foto: Roemheld)

Da die kompakten und robusten Keilspanner Umgebungseinflüssen wie Schmutz und Hitze gut standhalten, zeichnen sie sich selbst in schwierigen Fertigungsprozessen durch eine hohe Funktionssicherheit aus. Temperaturen von bis zu 160 °C an der Spannstelle sind möglich, das Gehäuse ist rostfrei beschichtet.

Die Keilspanner sind als Variantensystem aufgebaut und können an eine Vielzahl von Anwendungen angepasst werden. Bereits in der Standardreihe schaffen vier mögliche Hydraulikanschlüsse Flexibilität bei der Montage, die Abmessungen des Spannelements entsprechen Euromap-Richtlinien. Bei der Spannrandhöhe beträgt die Toleranz ±0,5 mm, Unterschiede lassen sich durch Distanzplatten ausgleichen. Die Betriebskraft liegt je nach Baugröße bei 25 bis 120 kN, die Zylinderdurchmesser betragen zwischen 35 und 85 mm. Zusätzlich sind Versionen für schräge Spannränder, mit Dauerschmierung oder Mehrlagen-Beschichtung für verbesserte Verschleißeigenschaften erhältlich.

www.roemheld-gruppe.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login
KWeb_Startseite_R3_300x200

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg