KWeb_Billboard_Twitter_468x60

Romira: Für Wohlfühl-Atmosphäre im modernen Auto-Cockpit

15.10.2018

Altbewährtes und Moderne im automobilen Interieur sind kein Anachronismus in der Automobilwelt des autonomen Fahrens in der Zukunft. Wir alle erleben einen weltweit steigenden Boom im Bereich der Elektromobilität als eine mögliche Alternative auf diesem Wege. Es bieten sich neue Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten für kreative Werkstoffe, Herstellungs-und Verarbeitungsverfahren.

Schlagworte wie Lighting, Wohnraumatmosphere, Akustik, Digitalisierung, Autonomie, Entlastung des Fahrers oder Passagiers im Autoraum von stressigen Belastungen beim „Autofahren“ führt zum echten Mitfahren und so zur Möglichkeit, eigenen Empfindungen und besserer Nutzung freier Zeit nachzugehen, während man von A nach B kommt, sind zu Alltagsbegriffen geworden und keine Utopie mehr.

Designer und Entwickler sehen einen schier unerschöpflichen Berg von kreativen Entwicklungsmöglichkeiten in der Zukunft. Wenn auch heute die Anmutung neuer Modellstudien im automobilen Cockpit oft steril, kalt und sehr futuristisch wirkt, so sind doch andererseits bereits wohnraumorientierte Konzepte existent.

Es ist erkennbar, dass die Wünsche und Empfindungen der Passagiere auch in der Zukunft keiner kompletten Vereinheitlichung im Interieur-Design weichen werden. Individualisierung wird als wichtiges Verkaufsargument Bestand haben.

Mit seinem seit einigen Jahren im automobilen Interieur etablierten ASA/PA-Blend bietet Romira, Pinneberg, bereits heute im E-Mobil-Bereich einen Rohstoff, der seine Vorzüge in dieser Hinsicht bereits erfolgreich unter Beweis gestellt hat und das Potenzial besitzt, bei seiner Weiterentwicklung zukunftsorientierte Eigenschaften abzudecken.

Angenehme Haptik, Vermittlung einer Wohlfühloptik, akustisch dämpfend sowie die staubabweisende Wirkung sind wichtige Eigenschaften dieses Produktes. Eine Reihe weiterer technischer Vorzüge, wie beliebige Einfärbbarkeit, hohe Farbstabilität, 100%ige Recyclingfähigkeit, nahezu konstruktive Designfreiheit, hohe Temperaturstabilität sowie die mögliche Nutzung des Produktes für tribologische Problemlösungen runden das Bild dieses etablierten Produktes ab.

Konzepte zur weiteren Anpassung der Eigenschaftsbilder an zukünftige Erfordernisse dieses ASA/PA-Blends werden in nächster Zeit konkrete Formen annehmen. Für Auskünfte, Anfragen und Diskussionen steht das fachkundige Romira-Team auf der Fakuma zur Verfügung.

www.romira.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150