Ruderer Klebetechnik: Spezialkleber für PE, PP und POM

30.03.2022

Mit Spezialklebstoffen lassen sich auch PE, PP und POM sicher verkleben. (Foto: Ruderer)

Mit Spezialklebstoffen lassen sich auch PE, PP und POM sicher verkleben. (Foto: Ruderer)

Das Kleben von PE, PP und POM stellt aufgrund der niedrigen Oberflächenenergie und der damit verbundenen schlechten Benetzbarkeit dieser Materialien eine besondere Herausforderung dar. Die Ruderer Klebetechnik GmbH, Zorneding, hat ihr leistungsfähiges Klebstoffsortiment um viele Neuentwicklungen für die Verarbeitung von Thermoplasten erweitert.

Zur Verklebung von PE, PP und POM miteinander sowie mit anderen Werkstoffen, z. B. verstärkte Kunststoffe wie CFK, GFK, Metalle, Holz oder lackierte Materialien, stehen Anwendern aus Industrie und Gewerbe eine Reihe von Spezialklebstoffen zur Verfügung, die hochfeste Strukturklebungen garantieren. Die unter der hauseigenen Marke technicoll entwickelten Produkte basieren auf der 2K-Technologie, auf lösemittelhaltigen Kontaktklebstoffen sowie Hotmeltsystemen.

Oberflächenaktivierungstechnologien wie Plasma- oder Coronasysteme sind mit den Ruderer-Klebstoffen nicht notwendig. Sämtliche Klebstoffe sind in ihrer Formulierung auf die jeweiligen Einsatz- und Anwendungsbereiche abgestimmt. Das Klebstoffsortiment kann bspw. für das Verkleben von Formteilen in der Automobil- und Zulieferindustrie, im Geräte- und Gehäusebau sowie für das Verkleben von Verkaufsdisplays, PE-Verpackungen oder PE-Platten auf Holz im Ladenbau eingesetzt werden.

Konformität für indirekten Lebensmittelkontakt

Speziell für Kunststoffe, die in indirektem Kontakt mit Lebensmitteln stehen, wurde der FDA-konforme Schmelzklebstoff technicoll 9310 entwickelt. Mit ihm lassen sich beispielsweise Lebensmittelverpackungen ohne Vorbehandlung kleben. Die im Klebstoff verwendeten Rohstoffe entsprechen der FDA-Richtlinie 175.105. Diese Zertifizierung ist eine Unbedenklichkeitserklärung für den Klebstoff, der damit auf Kunststoffen eingesetzt werden kann, die in indirektem Kontakt mit Lebensmitteln stehen. Da der Schmelzklebstoff transluzent ist und eine gute Kälteflexibilität besitzt, verliert dieser Spezialkleber auch in Kühlanlagen nichts von seiner Leistungsfähigkeit.

Keimresistent für Filterindustrie

Auch in der Filterindustrie spielt der Schmelzklebstoff technicoll 9310 eine wichtige Rolle, wenn PE oder PP mit textilem Filtermaterial dauerhaft verklebt werden muss. Für großflächige, dauerklebrige Kaschierungen von PE und PP Folien und Platten hat Ruderer den Haftklebstoff technicoll 9221 entwickelt.

Kontaktklebstoff für Kunststoffplatten

Für das Kleben von ganzen Kunststoffplatten beziehungsweise großen Flächen ist das Spezialprodukt technicoll 9110 geeignet. Dieser Kontaktklebstoff bietet eine hohe Anfangsfestigkeit und lange Kontaktklebezeit. Außer dem Reinigen des Klebeteils ist keine weitere Oberflächenvorbehandlung notwendig. Um Materialien vor hohen mechanischen Belastungen zu schützen, wird oft POM als Abriebschutz eingesetzt. Mit technicoll 9110 ist es selbst auf einer Fläche von etwa drei Quadratmetern möglich, einen solchen Abriebschutz auf eine Metallwand zu kleben und eine langzeitstabile Verklebung zu erreichen.

Struktur- und Schmelzklebstoffe für Magnete und Solarmatten

Eine besondere Herausforderung stellt das Kleben von PE-Solarmatten dar. Der 2K Strukturklebstoff technicoll 9410-1 ist so formuliert, dass er sich den Materialeigenschaften anpasst. Die Verarbeitungszeit von vier Minuten erlaubt schnelle Taktzeiten. Der ausgehärtete Klebstoff zeigt sich widerstandsfähig gegenüber Witterungseinflüssen, Temperaturschwankungen, Stößen, Schall und Vibrationen. Auch Verklebungen von Spritzgussteilen aus PE, PP oder POM lassen sich mit diesem 2-Komponenten-Kleber ausführen. Beim exakten Einkleben von Magneten in POM-Schalen liefert dieser Klebstoff nicht nur ein optisch sauberes, sondern vor allem ein schnelles und sicheres Klebeergebnis. Im Gegensatz zu einem Sekundenkleber ist dieser Spezialkleber so flexibel, dass die geklebten Magnete selbst dann nicht brechen, wenn sie herunterfallen.

www.ruderer.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg