Simpatec: Verbesserte Simulation mit intelligenter Datenverwaltung kombiniert

18.09.2020

SimpaTec, Aachen, bietet mit Moldex3D 2020 von CoreTech, Zhubei (Taiwan), jetzt eine neue Version der Software zur Entwicklung und Optimierung von Prozessen, Bauteilen und Werkzeugen.

Die neue Moldex3D-Version liefert verlässliche, aussagekräftige und präzise Ergebnisse für die Bauteil-, Werkzeug- und Prozessoptimierung beim Spritzgießen. (Abb.: Simpatec)

Die neue Moldex3D-Version liefert verlässliche, aussagekräftige und präzise Ergebnisse für die Bauteil-, Werkzeug- und Prozessoptimierung beim Spritzgießen. (Abb.: Simpatec)

Die Neuerungen und Weiterentwicklungen basieren auf konkreten Anfragen und Bedürfnissen aus dem Anwenderkreis, Bauteilanalysen schneller, bequemer und effizienter durchführen zu können sowie verlässlichere, aussagekräftigere und präzisere Ergebnisse für die Bauteil-, Werkzeug- und Prozessoptimierung zu erhalten. Darüber hinaus bekommt der Anwender Vorteile durch schnellere Berechnungszeiten, Verbesserungen im Bereich RTM- und Schäumen, sowie ein hochleistungsfähiges, teamkompatibles Datenverwaltungssystem (iSLM) mit umfangreicheren Abbildungs-, Diagnostik- und Optimierungsmöglichkeiten.

Benutzerfreundlichkeit und Geschwindigkeit verbessert

Ein primäres Ziel der Entwicklungen war es, zeitgleich die bestehenden Simulationsmöglichkeiten weiter zu entwickeln sowie parallel dazu den Moldex3D Solver so zu verbessern, dass schnellere Berechnungszeiten erzielt werden. Dies konnte durch eine Verfeinerung des Solvers innerhalb der Softwarearchitektur realisiert werden. Anwender sparen bei Ihren Analysen nun laut Simpatec mehr als 20 % der Berechnungszeit.

Mittels neuer Tools und Funktionalitäten im Bereich der Geometrie- und Netzreparatur wird die Bearbeitung von - sowohl Geometrie- als auch Netzproblemen – einfacher, bequemer und spart ebenfalls Zeit.

Moldex3D unterstützt die Analyse der Auflösung und Temperatur für das schäumende Gas sowie das Zusammenziehen von duroplastischen Materialien. (Abb.: Simpatec)

Moldex3D unterstützt die Analyse der Auflösung und Temperatur für das schäumende Gas sowie das Zusammenziehen von duroplastischen Materialien. (Abb.: Simpatec)

Erweiterte Funktionalitäten

Verbesserungen bietet die neue Version u. a. im Bereich RTM. So liegt beispielsweise bei der Simulation von 2D-Geweben die Vorhersage realistisch nah am tatsächlichen Verzug des Produkts. Einen weiteren Fortschritt gibt es im Bereich des chemischen Schäumens. Das Modul unterstützt nun die Analyse der Auflösung und Temperatur für das schäumende Gas sowie das Zusammenziehen von duroplastischen Materialien.

Smarte Datenverwaltung für intelligente Fertigung

Um Unternehmen bei der Datensammlung und Zentralisierung des Datenmanagements zu unterstützen und aus diesem Prozess essentielle Werte zur Steigerung der Arbeitseffizienz abzuleiten, wurde die Datenverwaltung Moldex3D iSLM entwickelt.

Die eine intelligente und interaktive cloudbasierte Datenverwaltungsplattform iSLM wurde speziell für Unternehmen der Kunststofftechnik entwickelt. (Abb.: Simpatec)

Die eine intelligente und interaktive cloudbasierte Datenverwaltungsplattform iSLM wurde speziell für Unternehmen der Kunststofftechnik entwickelt. (Abb.: Simpatec)

Die intelligente und interaktive cloudbasierte Datenverwaltungsplattform iSLM ist speziell für Unternehmen der Kunststofftechnik konzipiert. Sie umfasst u.a. die Größe von Modellmerkmalen, Anschnittgrößen, Anschnitttypen, Kühlsysteme, Abmusterungsparameter, CAE-Simulationsergebnisse uvam. Benutzer können die wichtigen und wertvollen Daten in der iSLM-Plattform während des gesamten Produktentwicklungslebenszyklus fortlaufend zentralisieren.

Die auf Werkzeugnummern basierte Speicherstruktur verknüpft und verfolgt auf einfache Weise eine Reihe von Daten und hilft nicht nur bei der Visualisierung der CAE-Simulationsergebnisse, sondern auch bei der Überprüfung der Testreihen vor Ort. Zusätzlich kann mit einer regelmäßigen Überprüfung der Informationen zum Werkzeugdesign in iSLM, die Qualität der gefertigten Bauteile überwacht werden.

Mit der Option, Zehntausende von Daten hochzuladen, kann iSLM die Teammitglieder in den beteiligten Abteilungen verwalten. Eine schnelle Kommunikation zwischen den Beteiligten ist gewährleistet und der Vergleich zwischen verschiedenen Designansätzen ist einfach und effizient.

„Mit Moldex3D 2020 wird die Entwicklung und Produktion von Bauteilen erheblich vereinfacht“, unterstreicht Steffen Paul, Geschäftsführer und verantwortlicher Produktmanager von SimpaTec, die neuen Funktionalitäten und Weiterentwicklungen des Releases. „Die neue Version setzt einen Meilenstein, der im wahrsten Sinne des Wortes ‘über die Simulation hinausgeht‘. Die Verschickung an unsere Anwender ist primär vollendet. Wir freuen uns außerordentlich über erste Reaktionen, die uns zeigen, dass nicht nur der Name grundlegend Neues vermittelt, sondern Moldex3D 2020 genau das hält, was es verspricht.“

www.simpatec.com
www.moldex3d.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg