KWeb_Website_Startseite_B2_468x60

Solvay: Filament-Portfolio für additive Fertigung in der Medizintechnik erweitert

21.12.2018

Solvay hat sein Portfolio an Hochleistungsfilamenten zur additiven Fertigung von Premium-Anwendungen erweitert. (Foto: Solvay)

Solvay hat sein Portfolio an Hochleistungsfilamenten zur additiven Fertigung von Premium-Anwendungen erweitert. (Foto: Solvay)

Solvay hat sein Portfolio an Hochleistungsfilamenten zur additiven Fertigung von Premiumanwendungen erweitert. Neu im Sortiment sind drei Produkttypen aus dem PEEK KetaSpire bzw. dem PPSU Radel für AM-Anwendungen in der Medizintechnik.

Das unverstärkte KetaSpire PEEK AM Filament NT1 HC, das 10 % carbonfaserverstärkte KetaSpire PEEK AM Filament CF10 HC und das unverstärkte Radel PPSU AM Filament NT1 HC sind die ersten medizintechnischen AM-Filamente von Solvay für Anwendungen mit zeitlich begrenztem (<24 h) Körperflüssigkeits- oder Gewebekontakt. Alle drei Produkte sind in Europa und Nordamerika ab sofort über Solvays E-Commerce-Plattform bestellbar.

„Die Healthcare-Industrie entwickelt sich rasch zu einem führenden Einsatzbereich der AM-Technologie, die maßgeschneiderte Teile für Einwegprodukte oder Kleinserien ermöglicht“, sagt Christophe Schramm, Additive Manufacturing Business Manager bei der globalen Geschäftseinheit Specialty Polymers, Solvay. „Jedoch ist die Auswahl an Hochleistungsfilamenten noch immer begrenzt, die den strengen Vorschriften im Gesundheitsmarkt entsprechen. Genau diese Lücke wollen wir mit unserem Angebot an medizintechnischen Produkten schließen.“

Die KetaSpire PEEK AM-Filamente von Solvay wurden gezielt entwickelt, um eine gute Verschmelzung der gedruckten Schichten sicherzustellen und Teile mit herausragender Festigkeit auch entlang der Z-Achse zu ermöglichen. Radel PPSU AM-Filamente bieten neben gute Schichtverschmelzung ebenfalls hohe Transparenz, Dehnbarkeit und Viskosität.

„Die neuen AM-Filamente eignen sich u. a. für patientenspezifische Schnittführungsschienen in der Chirurgie sowie für komplexe Komponenten in medizinischen Ein- und Mehrwegprodukten“, erklärt Jeff Hrivnak, Global Business Manager Healthcare, Specialty Polymers, Solvay.

www.solvayspecialtypolymers.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg