Starlinger: Recyclinganlage für ägyptischen PET-Recycler

16.03.2022

Der ägyptische PET-Recycler BariQ mit Standort in Gizeh baut seine bestehende Produktion mit einer weiteren Starlinger PET Bottle-to-Bottle-Recyclinganlage und einem zusätzlichen Festphasen-Polykondensationsreaktor (SSP-Reaktor) aus.

Die neue Recyclinganlage, eine recoStar PET 215 HC iV+ inklusive eines SSP-Reaktors viscoStar 350, erreicht einen Ausstoß von 2.700 kg/h. BariQ erhöht damit seine Gesamtproduktionskapazität auf 35.000 t lebensmitteltaugliches rPET-Regranulat pro Jahr. Der SSP-Reaktor viscoStar 350 – die größte Ausführung der neuesten Reaktorgeneration – ermöglicht höhere Verarbeitungskapazitäten und längere Verweilzeiten, während der Grundriss der neuen Recyclinganlage so kompakt bleibt wie bei der ersten PET-Recyclinganlage von Starlinger, die BariQ seit 2012 in Betrieb hat.

BariQ wird außerdem die bereits vorhandene Recyclinganlage recoStar PET 165 iV+ mit einem neuen Filter für Feinstfiltrierung und einem zusätzlichen SSP-Reaktor aufrüsten. Diese neue Anlagenkonstellation erhöht nicht nur den Ausstoß, sondern sie ermöglicht auch die Erzeugung von hochwertigen rPET-Typen und sorgt für gute Dekontaminationsresultate. BariQ investiert des Weiteren auch in die neuesten Sortieranlagen von Tomra Recycling ("Tomra: Sortierlösung für Bottle-to-Bottle-Recycling in Ägypten"), um die eine hohe Qualität des Eingangsmaterials zu gewährleisten. Der Abschluss der Erweiterung ist für 2023 geplant.

Starke Schwankungen beim Eingangsmaterial und die steigenden Qualitätsanforderungen der Kunden sind laut BariQ die größten Herausforderungen, denen sich das Unternehmen seit der Aufnahme der Produktion 2012 stellen muss. BariQ bezieht Post-Consumer-Flaschen hauptsächlich aus lokaler Sammlung und den GCC-Staaten. Da die Qualität und Verunreinigung der Flaschen stark variiert, müssen die Recyclinganlagen in der Lage sein, unter diesen anspruchsvollen Bedingungen rPET in hoher Qualität zu erzeugen.

„Als BariQ 2012 die Produktion aufnahm, waren sie unser erster PET-Recycling-Kunde in Afrika“, sagt Andreas Pechhacker, General Manager Starlinger recycling technology. „Die Planung für die Produktionsstätte begann schon zwei Jahre zuvor – unsere Bottle-to-Bottle-Recycling-Experten arbeiteten in dieser Zeit eng mit BariQ zusammen, um das Anlagendesign an das lokale Flaschen-Eingangsmaterial und die Anforderungen für rPET mit Lebensmittelkontakt anzupassen. In den vergangenen zehn Jahren hat sich daraus eine sehr enge Partnerschaft entwickelt. BariQ konnte ihre Vision umsetzen – ihr Bestreben, Standards zu setzen, wurde mit diversen Zulassungen und Kunden auf der ganzen Welt belohnt. Starlinger ist stolz darauf, BariQ auf dem Weg zum größten PET-Bottle-to-Bottle-Recyclingunternehmen in der MEA-Region weiterhin zu unterstützen.“

www.recycling.starlinger.com
www.bariq-eg.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.01.-31.12.2022_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
© 1996-2022 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg