Wacker: Kooperation bei siliconbasierten Wärmeleitmaterialien

15.01.2019

Wärmeleitfähige Silicone sind für eine effektive Kühlung von Elektronikkomponenten mittlerweile unverzichtbar. (Foto: Wacker)

Der Münchner Chemiekonzern Wacker, München, und Fuji Polymer Industries, Nagoya (Japan), wollen künftig verstärkt bei der Entwicklung innovativer Wärmeleitmaterialien zusammenarbeiten. Wacker liefert dem japanischen Siliconkautschukverarbeiter raumtemperaturvernetzende Silicone der Marke Elastosil für die Herstellung wärmeleitfähiger Kontaktfolien. Ziel der Zusammenarbeit ist es, neue, hocheffiziente Siliconkomponenten für die Kühlung von elektronischen Bauteilen und Batterien in Elektrofahrzeugen zu entwickeln. Wärmeleitfähige Folien und Matten aus Elastosil werden vom 16. bis 18. Januar auf der International Automotive Electronics Technology Expo 2019 in Tokio (Japan) zu sehen sein.

Wacker und Fuji Polymer Industries produzieren siliconbasierte Wärmeleitmaterialien für industrielle Anwendungen. Das Produktangebot beider Unternehmen ist dennoch unterschiedlich. Während Wacker als Siliconhersteller unvernetzte flüssige bzw. pastöse Silicone als Gele, Vergussmassen, Kleb- und Dichtstoffe für die Verarbeitung mittels Dosierverfahren anbietet, fertigt Fuji Polymer Industries gebrauchsfertige Siliconelastomer-Komponenten, beispielsweise Kontaktmatten, Filme und Pads, für die Elektronik- und Automobilzulieferindustrie.

In Zukunft wollen beide Unternehmen diese Zusammenarbeit stärken und ausbauen. „Sowohl Wacker als auch Fuji Polymer Industries sind in ihrem Bereich Experten und besitzen ein enormes Wissen, wenn es um die Formulierung wärmeleitfähiger Silicone und deren Verarbeitung geht: Wacker bei flüssigen Systemen, Fuji Polymer Industries bei gebrauchsfertigen Komponenten“, sagt Christian Gimber, Leiter des Bereichs Engineering Silicones bei Wacker Silicones. „In Zukunft werden wir uns verstärkt austauschen, um gemeinsam innovative Materialien für die ständig wachsenden Anforderungen in der Elektronik- und Automobilindustrie entwickeln zu können. Die jetzt begonnene Zusammenarbeit geht weit über diese Messe hinaus.“

Sarcon Thermal Gap Filler Pads von Fuji Polymer Industries sind extrem passgenaue, wärmeleitfähige Gele in Mattenform. Sie haften auf Komponenten beliebiger Größe und Form, auch wenn diese Unebenheiten oder Vertiefungen aufweisen. (Foto: Wacker)

Sarcon Thermal Gap Filler Pads von Fuji Polymer Industries sind extrem passgenaue, wärmeleitfähige Gele in Mattenform. Sie haften auf Komponenten beliebiger Größe und Form, auch wenn diese Unebenheiten oder Vertiefungen aufweisen. (Foto: Wacker)

Auf der morgen beginnenden International Automotive Electronics Technology Expo 2019 zeigt Fuji Polymer Industries bereits erste Produkte, die aus dieser Zusammenarbeit hervorgegangen sind. „Elektronische Bauteile und Batterien erzeugen viel Wärme, die zu Lasten der Funktionalität und Lebensdauer gehen und zu schwerwiegenden Störungen führen können. In vielen Anwendungen, beispielsweise in der Unterhaltungselektronik oder in der Elektromobilität, wird ein effizientes Wärmemanagement immer wichtiger“, sagt Gimber. Um die Komponenten besser zu kühlen, setze die Industrie deshalb immer häufiger auf wärmeabführende Materialien, so der Wacker-Manager weiter. „Unsere wärmeleitfähigen Silicone lassen sich nicht nur effizient verarbeiten, sondern tragen auch hinsichtlich Sicherheit und Zuverlässigkeit den hohen Anforderungen der Elektronik- und Autoindustrie Rechnung.“

Auch Fuji Polymer Industries will von der Entwicklungspartnerschaft profitieren. „Die Zusammenarbeit mit Wacker ist für uns sehr wichtig. Zum einen steht uns jetzt das anwendungstechnische Know-how eines führenden Siliconherstellers für die Entwicklungsarbeit zur Verfügung. Zum anderen können wir unsere wärmeleitfähigen Siliconprodukte jetzt mit dem „Based on Elastosil“-Logo auszeichnen. Somit wissen unsere Kunden, dass bei der Herstellung nur qualitativ hochwertige Silicone von Wacker verwendet wurden“, sagt Mitsuhiro Fujimoto, Vorstandsmitglied von Fuji Polymer Industries. „Die Entwicklungspartnerschaft mit Wacker ist eine echte Win-Win-Situation für uns.“

www.wacker.com
www.fujipoly.co.jp/english/

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_Nachrichten_R1_Weihnachten19_BAN_300x500 KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg