Wittmann: Verkaufsstart für neues High-Speed-Robotermodell

16.09.2021

Die Wittmann-Gruppe, Wien (Österreich), erweitert ihre High-Speed-Roboterserie Sonic um ein Modell für den Einsatz auf kleinen Spritzgießmaschinen und zeigt dieses erstmals zum Verkaufsstart auf der Fakuma. Darüber hinaus ist am Bodensee der bereits seit Mitte des Jahres verfügbare und neu überarbeitete WX153 Roboter zu sehen, der die Grundlage einer neuen Automatisierungslösung für Spritzgießanwendungen mit mittleren bis höheren Schließkräften bildet.

Zuwachs bei den High-Speed-Robotern

Vorteilhaft für kleine Spritzgießmaschinen: Im Gegensatz zu den größeren Geräten der Sonic Serie ist der Sonic 108 mit einer feststehenden Entformachse ausgestattet. (Foto: Wittmann)

Vorteilhaft für kleine Spritzgießmaschinen: Im Gegensatz zu den größeren Geräten der Sonic Serie ist der Sonic 108 mit einer feststehenden Entformachse ausgestattet. (Foto: Wittmann)

Die Baureihe der Sonic Roboter löste 2019 die High-Speed-Roboter der UHS Serie ab. Sonic Roboter erscheinen in neuem Design und sind mit der aktuellen R9 Robotsteuerung ausgestattet. Zu den bisher schon erhältlichen Geräten für Schließkräfte von 1.500 bis 5.000 kN gesellt sich nun der neue Sonic 108 für den Einsatz auf kleinen Spritzgießmaschinen mit Schließkräften ab 500 kN.

Im Gegensatz zu den größeren Geräten der Sonic Serie ist der Sonic 108 mit einer feststehenden Entformachse ausgestattet, was sich im Falle kleiner Spritzgießmaschinen als äußerst vorteilhaft erweist. Geringe Überhänge und ein kompakter Schaltschrank vereinfachen die CE-konforme Einhausung der Automatisierungszelle. Bei aktiver Entformhubbewegung über dem Werkzeugarbeitsraum werden keine Achselemente in Richtung des Spritzaggregats verschoben, was die Einhausung speziell im Bereich hinter der fixen Maschinenaufspannplatte wesentlich erleichtert.

Der Sonic 108 ist für Schnellstentnahmen bei Verpackungs- und Pick-&-Place-Anwendungen optimiert. Er ist für Zykluszeiten von unter 4 s entworfen, wobei die In/Out-Zeit bei weniger als 0,9 s zu liegen kommt. Für diese Art der Schnellstentnahme wurden die Antriebe in umfassender Weise neu konzipiert, wobei der Sonic 108 immer noch eine Traglast von 2 kg bewältigt. Die bekannten Wittmann Funktionen wie die iVac Vakuumsteuerung mit Abblasung, Achsfreischaltung, SmartRemoval und die digitale Visualisierung der Achsbewegungen sind in der Standardausstattung des Geräts enthalten. Ebenso ist die Nutzung als Insider möglich (Ablage innerhalb der Spritzgießmaschinen-Schutzeinhausung). Zum Verkaufsstart anlässlich der Fakuma 2021, auf welcher der Sonic 108 erstmals präsentiert wird, werden Horizontalhübe von bis zu 1.500 mm und Vertikalhübe von bis zu 1.000 mm verfügbar sein.

Neuer Roboter für mittelgroße Schließkräfte

WX153 Roboter mit an der Vertikalachse montierten Servo-Rotationsachsen. (Foto: Wittmann)

WX153 Roboter mit an der Vertikalachse montierten Servo-Rotationsachsen. (Foto: Wittmann)

Bereits seit Mitte dieses Jahres ist der neu überarbeitete WX153 Roboter von Wittmann verfügbar. Der WX153 bildet die Grundlage einer neuen Automatisierungslösung für Spritzgießanwendungen mit mittleren bis höheren Schließkräften (5.000 bis 13.000 kN). Das System basiert auf einem kartesischen Achsenaufbau mit einer beweglichen X-Achse als Entformachse.

Mit dem WX153 kann ein Horizontalhub (Z-Achse) von bis zu 18.000 mm, also 18 m, und ein Vertikalhub (Y-Achse) von bis zu 2.600 mm realisiert werden. Zur Teileentnahme ist ein X-Hub von bis zu 1.400 mm verfügbar. Bei diesem Entformhub von 1.400 mm ergibt sich eine Reichweite, ein so genannter Reach, von etwa 1.790 mm. Als Reichweite oder Reach wird die maximale Distanz zwischen der Horizontalachse und der Montageplatte der Schwenkachse am unteren Ende der Vertikalachse bezeichnet. Beim Reach handelt es sich um eine für die Auslegung von Robotersystemen zentrale Kenngröße.

Im Unterschied zum X-Hub ist die Reichweite bzw. Reach größer. Sie bezeichnet die maximale Distanz zwischen der Horizontalachse und der Montageplatte der Schwenkachse am unteren Ende der Vertikalachse. (Foto: Wittmann)

Im Unterschied zum X-Hub ist die Reichweite bzw. Reach größer. Sie bezeichnet die maximale Distanz zwischen der Horizontalachse und der Montageplatte der Schwenkachse am unteren Ende der Vertikalachse. (Foto: Wittmann)

Innenliegende Verschlauchung bzw. Verkabelung im vertikalen Y-Rohr sowie leicht zugängliche Schmierpunkte und der integrierte Schaltschrank auf der Rückseite des Horizontalträgers gehören beim WX153 zur Standardausstattung. Unabhängig von der Anzahl der gewählten Zusatzachsen behält der Schaltschrank seine ursprünglichen Dimensionen bei.

Am Ende der Vertikalachse können pro Roboter drei Zusatzachsen angebracht werden, die den Entnahmegreifer bewegen. Darüber hinaus können von Wittmann Tandem-Roboterlösungen realisiert werden, also zwei auf dem Hauptträger agierende Verfahreinheiten. Selbst in einem solchen Fall erübrigt sich ein zusätzlicher beigestellter Schaltschrank; der noch neben der Spritzgießmaschine vorhandene Stellplatz bleibt also den über die Automatisierung hinaus nötigen Peripheriegeräten vorbehalten.

Verschiedene Optimierungen ermöglichen es dem WX153 selbst bei Verwendung von drei Zusatzachsen immer noch, mit einem Greifer von über 20 kg Gewicht zu arbeiten. Verglichen mit der zuvor möglichen Gerätekonstellation, entspricht dies einem möglichen Gewichtszuwachs von über 30 %.

www.wittmann-group.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg