Baumüller: Minimale Stillstandzeiten im Fehlerfall

25.09.2019

Mit der parametrierbaren Verzögerungszeit (SS1-Zeit) können Maschinenschäden und Produktionsausfälle verhindert werden. Integriert ist die Sicherheitsfunktion in den neuen Safety-Modulen SAF 002/003. (Foto: Baumüller)

Mit der parametrierbaren Verzögerungszeit (SS1-Zeit) können Maschinenschäden und Produktionsausfälle verhindert werden. Integriert ist die Sicherheitsfunktion in den neuen Safety-Modulen SAF 002/003. (Foto: Baumüller)

Baumüller, Nürnberg, hat eine individuell und sicher parametrierbare Verzögerungszeit in seine neuen Safety-Module integriert. Dadurch steigt die Maschinenverfügbarkeit. Der Antriebs- und Automatisierungsspezialist hat die neuen Safety-Module SAF 002/003 der Umrichterreihe b maXX 5000 um eine frei parametrierbare Verzögerungszeit erweitert. Die Verzögerungszeit wird zwischen einer Sicherheitsfunktion und der dazu gehörenden Fehlerreaktion Safe-Torque-Off (STO) geschaltet. So wird die Maschinenmechanik im Fehlerfall vor Schäden optimal geschützt und Stillstandszeiten werden minimiert.

Klassischerweise sind die Safety-Module mit diversen Sicherheitsfunktionen ausgestattet, um die Überwachung zu garantieren. Wird zum Beispiel bei einer Geschwindigkeit eine Grenzwertverletzung detektiert, so reagiert das System mit dem Auslösen der Funktion STO, durch die der Antrieb drehmomentfrei geschaltet wird. Allerdings kann es in dem Fall dazu kommen, dass der Motor nicht kontrolliert zum Stillstand kommt, also austrudelt.

Bei der parametrierbaren Verzögerungszeit handelt es sich um ein individuell je nach Sicherheitsfunktion frei programmierbares Zeitfenster, das zwischen die Sicherheitsfunktionen und die STO-Funktion geschalten wird. Jetzt neu bei allen Safety-Modulen SAF 002/003 der Umrichterreihe b maXX 5000. (Foto: Baumüller)

Bei der parametrierbaren Verzögerungszeit handelt es sich um ein individuell je nach Sicherheitsfunktion frei programmierbares Zeitfenster, das zwischen die Sicherheitsfunktionen und die STO-Funktion geschalten wird. Jetzt neu bei allen Safety-Modulen SAF 002/003 der Umrichterreihe b maXX 5000. (Foto: Baumüller)

Für die Safety-Module SAF 002/003 hat das Unternehmen nun eine Neuheit entwickelt: Bei der parametrierbaren Verzögerungszeit handelt es sich um ein individuell je nach Sicherheitsfunktion frei programmierbares Zeitfenster, das zwischen die Sicherheitsfunktionen und die STO-Funktion geschalten wird. Sollte beispielsweise bei der aktiven Geschwindigkeitsüberwachung Safe-Limited-Speed (SLS) die vorab parametrierte Geschwindigkeit überschritten werden, wird die Verzögerungszeit gestartet. Gleichzeitig sendet das Safety-Modul ein Signal an den Umrichter, damit dieser eine bestimmte Aktion ausführt. Diese Aktion ist vorab parametrierbar, beispielsweise bremst der Umrichter den Antrieb innerhalb der eingestellten Zeit geregelt ab. Erst wenn die Maschine stillsteht, wird der Antrieb sicher drehmomentfrei geschalten.

www.baumueller.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login
KWeb_Startseite_R3_300x200

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg