Biesterfeld Plastic: Werkstoff-Portfolio für E-Mobilität

08.10.2018

Neue Technologien im Bereich E-Mobility führen zu gestiegenen Anforderungen bei Kunststoffen und erfordern innovative Produktanpassungen. Besonders im Hinblick auf höhere elektrische Spannungen und Flammwidrigkeit sind anspruchsvolle Werkstoffe erforderlich, die den hohen Anforderungen gerecht werden und eine optimale Kombination aller Komponenten im Elektrofahrzeug ermöglichen. Biesterfeld, Hamburg, präsentiert auf der Fakuma ein breites Materialportfolio für diese Anwendungen.

Elektromotoren werden mit Stromspannungen in hohen Volt-Bereichen betrieben und benötigen aus diesem Grund eine besondere Kennzeichnung. Neu im Produktportfolio des Kunststoffdistributeurs und eine Innovation für die E-Mobility-Industrie ist der PBT-Typ Crastin FR684NH1 OR162. Mit diesem Produkt ist eine farbstabile Orange-Einfärbung von Hochvoltanwendungen auch bei erhöhten Einsatztemperaturen dauerhaft möglich. Das Produkt erreicht einen CTI von 600 V und besitzt die UL94 V0-Listung. Crastin FR684NH1 hat eine bessere Fließfähigkeit gegenüber halogenhaltig flammgeschützten Typen, bietet Steifigkeit, Wärmebeständigkeit und Zähigkeit und weist ein gutes elektrisches Isoliervermögen auf. Dieser PBT-Typ eignet sich hervorragend für Steckverbindungen in Orange in Hybrid- sowie vollelektrischen Fahrzeugen.

Durch Hochvoltanwendungen in der E-Mobility steigt auch die Brandgefahr, so dass in Zukunft flammgeschützte Werkstoffe vermehrt zum Einsatz kommen werden. Biesterfeld hat mit dem TPU Elastollan 1185 A 10 FHF ein flammgeschütztes Produkt im Angebot, das sich gut für die Ummantelung von Ladekabeln und Ladesteckern eignet. Das Produkt erfüllt die Anforderungen der UL94 V0 -Brandklassifizierung und bietet neben einer hohen Flexibilität und Verschleißfestigkeit auch eine gute Wetter- und Hydrolysebeständigkeit.

PC/ASA-Blends der Marke Lupoy haben neben einer hohen Temperaturstabilität und guten Schlagzähigkeit bei kalten Temperaturen auch eine gute UV-Beständigkeit sowie Potenzial für hochglänzende und matte Oberflächen. Sie bieten als UL94 V0-zertifiziertes Material einen erhöhten Flammschutz für den Spritzgießbereich. Dank einer hohen chemischen Beständigkeit, guten Verarbeitbarkeit und seiner elektrischen Eigenschaften lässt sich das Produkt in Ladesäulenkomponenten, beispielsweise in Gehäuseteilen für Displays, verarbeiten.

„Die Automobilindustrie wird durch das Thema E-Mobility vor große Herausforderungen gestellt. Mit unseren innovativen Produkten und Lösungen bieten wir unseren Kunden mit leistungsstarken Kunststoffen und Additiven einen ganzheitlichen Ansatz zur erfolgreichen Umsetzung ihrer E-Mobility-Konzepte“, sagt Niklas Bornhöft, Projektleiter E-Mobility, Biesterfeld Plastic.

„Für effiziente Energiekonzepte ist das Zusammenspiel aller Komponenten im Fahrzeug enorm wichtig. Biesterfeld Plastic legt mit einem vielschichtigen Produktportfolio besonderen Wert auf kundenindividuelle Weiterentwicklung der einzelnen Fahrzeugkomponenten“, erklärt Dietmar Zinkand, Business Manager Technische Polymere, Biesterfeld Plastic.

www.biesterfeld.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg