Borealis: Vernetztes PE für Hochspannungs-Gleichstrom-Kabel

28.02.2020

Die 525 kV-XLPE-Stromkabel können mittels HVDC-Technologie Strom mit geringen Verlusten über längere Distanzen übertragen. (Foto: NKT)

Die 525 kV-XLPE-Stromkabel können mittels HVDC-Technologie Strom mit geringen Verlusten über längere Distanzen übertragen. (Foto: NKT)

Die auf der Borlink-Technologie von Borealis, Wien (Österreich), basierende Hochspannungs-Gleichstrom-Kabelverbindung (HVDC) wird in – für die Ausschreibung der deutschen Korridorprojekte qualifizierten – Stromkabeln aus vernetztem Polyethylen (XLPE) eingesetzt.

Dieses Projekt soll erneuerbare Energie von Windfarmen an der Nordküste Deutschlands in die südlichen Regionen des Landes transportieren. Borlink ist dabei ein wesentliches Element der für das Projekt genutzten 525 kV-XLPE-Energiekabel, die aufgrund der HVDC-Technologie Strom mit nur geringen Verlusten über längere Distanzen übertragen können. Darüber hinaus hat das XLPE-Material den Vorteil einfacher Rezyklierbarkeit.

Borlink LS4258DCE, ein ungefüllter XLPE-Isolationsverbundstoff, wurde gemeinsam mit dem HVDC-Halbleiter Borlink LE0550DC im Jahr 2014 erstmals auf den Markt gebracht. Dies ermöglichte den Einsatz der Kabelextrusionstechnologie mit wesentlich höheren Spannungs- und Übertragungsniveaus als zuvor. Dadurch wurde der Weg für die XLPE-Extrusionstechnologie geebnet und eine effizientere Übertragung von erneuerbarer Energie aus entlegenen Quellen ins Netz ermöglicht.

XLPE ist zudem gut recycelbar. Durch das Sortieren, Trennen und Zerkleinern von XLPE-Kabelabfällen, zum Beispiel in Form von redundanten Kabeln, können wertvolle und langlebige Materialien zurückgewonnen werden. Das XLPE-Rezyklat kann unter anderem als Füllstoff in verschiedenen PE- und PP-Verbundstoffen verwendet werden.

Ein Partner von Borealis, der führende Stromkabelanbieter NKT, kündigte vor Kurzem an, als erster Kabelhersteller recyceltes XLPE in der Produktion von Kabeltrommeln einzusetzen. Dieser Prozess soll schätzungsweise bis zu zwei Tonnen CO2 für jede Tonne recyceltes XLPE einsparen.

www.borealisgroup.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg