Econ: Von Unterwassergranulierung bis PET-Recycling

06.10.2021

Auf dem Messestand ist die neue UWG für die Kleinmengenproduktion zu sehen. (Foto: Econ)

Auf dem Messestand ist die neue UWG für die Kleinmengenproduktion zu sehen. (Foto: Econ)

Auf der Fakuma zeigt Econ aus Weißkirchen in Österreich die laufende Unterwassergranulieranlage EUP 10 Advanced sowie den weiterentwickelten Pyroloyseofen Epos, speziell für die Reinigung von Extruderschnecken. Darüber hinaus informiert das Unternehmen über seine Anlagenkomponenten, die sich für das PET-Recycling eignen.

Die gezeigte EUP 10 Advanced ist eine Weiterentwicklung der Laboranlage EUP 10. Im Gegensatz zu dieser ist die neue Anlage für die Anforderungen an eine 24/7-Produktion ausgelegt. Dank der einfachen Bedienung und der für Econ-Granulieranlagen typischen thermischen Trennung der Lochplatte ist sie ideal für Kleinmengen geeignet.

Ebenfalls zu sehen ist der Pyrolyseofen Epos, der speziell für die umweltschonende Reinigung von Extruderschnecken entwickelt wurde. Das Rohr, in das die Schnecken eingelegt werden, weist einen kleinen Durchmesser auf, sodass platzsparende Heizbänder verwendet werden können. Somit sei der Epos eine sehr kompakte und praktische Ausführung eines Pyrolyseofens, meldet das Unternehmen. Durch den Einsatz von Stickstoff anstelle eines Vakuums handele es sich um einen energieeffizienten Pyrolysevorgang.

Der kompakt aufgebaute Pyrolyseofen Epos eignet sich insbesondere für die Reinigung von Extruderschnecken. (Foto: Econ)

Der kompakt aufgebaute Pyrolyseofen Epos eignet sich insbesondere für die Reinigung von Extruderschnecken. (Foto: Econ)

Speziell für das PET-Recycling bietet der österreichische Maschinenbauer gleich mehrere Komponenten an. Hierzu gehören die Siebwechsler ESD und ESK. Während sich der diskontinuierliche Kolbensiebwechsler ESD mit einem Kolben für die qualitative Schmelzefiltrierung von Ausgangsmaterialien mit geringem Verschmutzungsgraden eignet, kommt der ESK bei höheren Verschmutzungen zum Einsatz. Der kontinuierlich arbeitende ESK ist mit zwei Kolben ausgestattet und erlaubt das Wechseln der Siebe bei laufendem Prozess. Ebenfalls zum Produktspektrum gehören Schmelzepumpen, die einen konstanten Druck für die Filtration und den Granulierprozess gewährleisten und für Durchsätze bis 12.000 kg/h angeboten werden. In Kombination mit einer Granulieranlage der PET-Edition lassen sich so hochwertige Regenerate herstellen. Besonderheit der speziellen UWG für PET ist das nachgeschaltete Kristallisationssystem. Mit diesem lässt sich der gewünschte Kristallisationsgrad zwischen 30 und 40 % bei minimiertem Energieaufwand herstellen. In der anschließenden Kristallisationsrinne wird das Granulat dabei durch sanfte Vibration weiterbefördert und durchgemischt, um ein Verkleben zu verhindern und die Weiterverarbeitung zu vereinfachen.

www.econ.eu

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg