Enesty/Collasys: Blick in Echtzeit ins geschlossene System

08.10.2020

Das Plug-and-Play-Kamerasystem Orca Vision lässt sich spezifisch und schnell in den Fertigungsablauf integrieren. (Foto: enesty)

Das Plug-and-Play-Kamerasystem Orca Vision lässt sich spezifisch und schnell in den Fertigungsablauf integrieren. (Foto: enesty)

Produktionsabläufe wie das Spritzgießen sind von außen nur bedingt einsehbar. Ob die Bauteile die gewünschten Parameter aufweisen und das Werkzeug bei jedem Zyklus ordnungsgemäß funktioniert, lässt sich oft erst im Nachhinein feststellen. Mit Orca Vision erhalten diese Prozesse „Augen“ und können in Echtzeit überwacht und individuell geregelt werden. Das System der Partner enesty GmbH, Hartha, und Collasys GmbH & Co. KG, Berlin, ist die jüngste Entwicklung in der Orca-Familie. Es erfüllt die Ansprüche moderner Fertigungsbetriebe bezüglich Prozesskontrolle, Prozessdatenerfassung und Verknüpfung von Produktionsmaschine, Werkzeug und Peripherie.

„In der Kunststoffverarbeitung sind ebenso wie in anderen Branchen effiziente Systeme zur kontinuierlichen Prozess- und Qualitätskontrolle essenziell. Die auf dem Markt verfügbaren Standardlösungen treffen dabei jedoch oft nicht den genauen Bedarf und sind nur mit großem Aufwand integrierbar. Deshalb haben wir nach einer Alternative gesucht und diese gemeinsam mit unserem Partner Collasys gefunden“, beschreibt enesty-Geschäftsführer Jonathan Franke die Motivation für die Neuentwicklung.

Entstanden ist Orca Vision. Das Plug-and-Play-Kamerasystem lässt sich spezifisch und schnell in den Fertigungsablauf integrieren. „Individualität, schnelle Inbetriebnahme und leichte Bedienung sind die wichtigsten Kriterien, die diese Entwicklung erfüllen muss. Die ersten prototypischen Anwendungen haben gezeigt, dass wir diese Ziele erreichen und damit den Anforderungen der Kunden besonders im KMU-Bereich gerecht werden. Jetzt gehen wir in den Markt“, sagt Jonathan Franke.

Das Basis-System besteht aus einer Rechen- und Bedieneinheit sowie einem Farb-Sensor in HD-Auflösung inklusive Objektiv und Fixierung. In vielen Fällen werden noch zusätzliche Beleuchtungen benötigt, die abhängig vom Anwendungsfall auszulegen sind. Die Software und die individuelle Auslegung kommt von Collasys. „Ein Funktionsmodul ist ein intelligenter Vergleich von Bildmerkmalen bezüglich Gestalt, Farbe und Struktur von Objekten. Damit lassen sich schnell Prüfungen verwirklichen, bei denen im Ergebnis eine Gut/Schlecht-Bewertung ausreicht.

Auch die Standard-Funktionalitäten solcher Systeme sind enthalten, wie zum Beispiel die Erkennung von Objekten sowie deren Lage und Ausrichtung. Zudem ist das Messen von Abständen, Radien, Winkeln und Farben, oder das Lesen von 1D- und 2D-Kodierungen, Zahlen oder Buchstaben möglich. Notwendige Referenzwertebereiche müssen vorab definiert werden. „Bei festgestellten Abweichungen kann, über die in der Industrie standardmäßig vertretenen Kommunikationsprotokolle, eine definierte Aktion eingeleitet werden“, erklärt Marc Sturm, Geschäftsführer von Collasys.

Der Fahrzeugtechnikingenieur und Mathematiker besitzt mehrjährige berufliche Erfahrungen als Entwicklungsingenieur für Bildverarbeitungsalgorithmen und Kameraprüfsysteme und spezialisiert sich mit seinem 2019 gegründeten Unternehmen auf intelligente optische Mess- und Prüfsysteme, die von jedermann bedient werden können. „Die Inbetriebnahme des Orca Vision ist besonders einfach, denn unser System nutzt KI-basierte Algorithmen. Diese vereinfachen die oftmals zeitaufwendige Parametrierung. Damit können wir den Konfigurationsaufwand bei optischen Inspektionssystemen deutlich senken“, erläutert Marc Sturm und verweist darauf, dass die kameragestützte Lösung überall dort eingesetzt werden kann, wo „Augen“ gebraucht werden und beispielsweise eine laserbasierte Prüfung nicht ausreicht.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind dementsprechend vielfältig. Für enesty ist Orca Vision ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einer intelligent automatisierten und digitalisierten Fertigung nach Industrie 4.0-Anforderungen. „Das leicht integrier- und bedienbare System überwacht nicht nur Produktionsabläufe, es ermöglicht ebenso eine vollautomatische Qualitätssicherung und vervollkommnet unser Orca Factory-Konzept“, sagt Jonathan Franke. Mit Sensortechnik, Regelung von Kühlkreisen und vollautomatischer Prozessüberwachung bietet Orca Factory neben der Temperierung die Steuerung für Fertigungsprozesse in hochautomatisierten Produktionsabläufen.

www.enesty.org
www.collasys.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg