Engel: Mehr Rezyklatanteil in Sandwich-Komponenten

16.07.2021

Das neue Coinjektionsverfahren, das Engel, Schwertberg (Österreich), gemeinsam mit Top Grade Molds, Mississauga (Kanada), entwickelt hat, ermöglicht bei der Herstellung von Eimern einen hohen, vollständig in Neuware eingeschlossenen Rezyklatanteil und ist damit herkömmlichen Verfahren für den Sandwichspritzguss überlegen. Bei der Produktion von 5-Gallonen-Eimern während des Engel live e-symposiums im Juni konnte das neue Verfahren seine Vorteile zeigen. In Kombination mit der neuen Spritzgießmaschine duo speed werden sehr kurze Zykluszeiten erreicht.






Verschiedene Länder schreiben bereits einen Mindestrezyklatanteil für bestimmte Produkte vor. Im Westen der USA beispielsweise erfordern einige Marktbereiche für Eimer einen Anteil von 25 %. Hinzu kommt die Anforderung, dass das dunkle Recyclingmaterial auch am Anspritzpunkt nicht sichtbar ist. Diese Trends trieben die Entwicklung des neuen Coinjektionsverfahrens voran. Mit einem Rezyklatanteil von mehr als 30 % übertreffen die während des Engel-Symposiums produzierten 5-Gallonen-Eimer die im internationalen Vergleich sehr strengen amerikanischen Vorgaben.

Kurze Zykluszeiten

Zur hohen Wirtschaftlichkeit trägt unter anderem die kompakte Zweiplattentechnologie von Engel bei. (Foto: Engel)

Zur hohen Wirtschaftlichkeit trägt unter anderem die kompakte Zweiplattentechnologie von Engel bei. (Foto: Engel)

Entwicklungspartner von Engel ist der auf Verpackungsanwendungen spezialisierte Werkzeugbauer Top Grade Molds. Das Eimerwerkzeug für die Weltpremiere wird vom US-amerikanischen Eimerhersteller M&M Industries, Chattanooga (Tennessee), zur Verfügung gestellt. Es läuft auf einer Engel-Spritzgießmaschine duo speed, die Engel gezielt für Anforderungen der Produzenten von Eimern sowie Lager- und Transportbehältern entwickelt hat. Dieser neue Großmaschinentyp vereint Produktivität und Effizienz mit kurzen Zykluszeiten. Die Coinjektion stellt ebenso kurze Zykluszeiten sicher wie die Herstellung der Eimer im herkömmlichen Einkomponentenspritzgießen.

Die Coinjektion ermöglicht es, das aufbereitete Material im Bauteilkern zu konzentrieren und vollständig in eine Schicht aus Neuware einzuschließen. Um auch die Sandwichprodukte am Ende ihrer Nutzungsdauer recyceln zu können, bestehen Neuware und Rezyklat aus demselben Kunststoff. Für die 5-Gallonen-Eimer wird HDPE verarbeitet, wobei das Rezyklat aus Post-Consumer-Sammlungen stammt.

Hohe Produktqualität

Die duo speed ist in allen Schließkraftgrößen kürzer als vergleichbare, in diesem Anwendungsfeld eingesetzte Spritzgießmaschinen. (Foto: Engel)

Die duo speed ist in allen Schließkraftgrößen kürzer als vergleichbare, in diesem Anwendungsfeld eingesetzte Spritzgießmaschinen. (Foto: Engel)

Die Herausforderung beim Sandwich-Spritzgießen besteht darin, einen hohen Rezyklatanteil ohne Einbußen bei der Produktqualität und Leistung zu erzielen. Ein Entwicklungsschwerpunkt lag deshalb auf dem Zusammenführen der beiden Kunststoffschmelzen im Werkzeug, ohne sie bereits zuvor im Schmelzefluss zu vermischen. Im Ergebnis wird kavitätsnah, direkt am Anspritzpunkt mit Hilfe eines Nadelverschlusssystems von Rezyklat auf Neuware umgeschaltet.

5-Gallonen-Eimer werden in Nordamerika für die unterschiedlichsten Produkte universell eingesetzt. Da die beiden Materialfraktionen – Kern- und Hautmaterial – im Verarbeitungsprozess strikt voneinander getrennt werden und das Rezyklat auch am Anspritzpunkt vollständig von Neuware umschlossen wird, ist das neue Coinjektionsverfahren auch für die Lebensmittelindustrie interessant.

Mit der Vorstellung des neuen Coinjektionsverfahrens stärkt Engel weiter seine Kompetenz für die Produktion von Sandwichprodukten mit einem Kern aus Rezyklat. Während das auf der K 2019 präsentierte Skinmelt-Verfahren vor allem für die Herstellung von technischen Teilen sowie Logistikboxen und Paletten Einsatz findet, erfüllt die mit Top Grade Molds entwickelte Coinjektion die Anforderungen von Herstellern von Eimern sowie weiteren kleineren Verpackungsprodukten und ist auch für den Einsatz von Mehrkavitätenwerkzeugen geeignet.

www.engelglobal.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg