Evonik: Prozessadditiv für Altgummi-Recycling

12.07.2019

Mit Vestenamer stellt Evonik, Essen, auf der K-Messe in Düsseldorf ein Prozessadditiv zur Verarbeitung von Altgummi für vielfältige Anwendungen in Straßenbau sowie Sport- oder Spielplätzen vor.

Schätzungsweise fallen weltweit etwa 19,3 Mio. t Altreifen im Jahr an – davon mehr als 3,6 Mio. t allein in Europa. (Foto: Evonik)

Schätzungsweise fallen weltweit etwa 19,3 Mio. t Altreifen im Jahr an – davon mehr als 3,6 Mio. t allein in Europa. (Foto: Evonik)

Schätzungsweise fallen weltweit etwa 19,3 Mio. t Altreifen im Jahr an – davon mehr als 3,6 Mio. t allein in Europa. Vor 20 Jahren wurde allein in Deutschland noch mehr als die Hälfte der anfallenden Altreifen der energetischen Verwertung zugeführt, während nur etwa jeder zehnte Altreifen für die stoffliche Verwertung zu Granulat verarbeitet wurde. Mittlerweile liegt das Gummirecycling mit der energetischen Verwertung auf Augenhöhe. Das Prozessadditiv von Evonik soll dabei helfen, Stoffkreisläufe von Gummi zu schließen.

Beim Recycling von Altgummi ist der Zusatz von Vestenamer eine bereits bewährte Anwendung, um etwa aus dem wertvollen Reststoff Gummiartikel wie Bodenbeläge, Matten oder Standsysteme von Baustellenbeschilderungen und Absperrungen herzustellen.

„Als Prozessadditiv verbessert Vestenamer die Fließfähigkeit der Gummimischung, wodurch der Werkstoff viel effizienter verarbeitet werden kann. Zudem sind die Reaktivität und der Polymeraufbau von Vestenamer wesentlich, denn beide führen zu einer guten Netzwerkdichte zwischen den Gummipartikeln. Dies wiederum wirkt sich positiv auf die mechanischen Eigenschaften des Produkts aus“, erklärt Dr. Peter Hannen, Market Development Manager für Vestenamer. „In anderen Worten erhöht das Prozessadditiv von Evonik beim Gummirecycling sowohl die Wirtschaftlichkeit des Verarbeitungsprozesses als auch die Qualität der Gummiteile.“

Auf der diesjährigen K-Messe präsentiert Evonik ein Prozessadditiv für effizientes Recycling von Altgummi. (Foto: Evonik)

Auf der diesjährigen K-Messe präsentiert Evonik ein Prozessadditiv für effizientes Recycling von Altgummi. (Foto: Evonik)

Die stoffliche Verwertung von Altreifen gewinnt, neben dem wirtschaftlichen Aspekt als kosteneffizienter Rohstoff, auch aus ökologischer Perspektive zunehmend an Bedeutung. So leiste der Einsatz von Altreifengranulat in neuen Produkten einen signifikanten Beitrag zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks – um bis zu einem Drittel im Vergleich zu Produkten ohne den Einsatz eines Recyclingmaterials, heißt es bei Evonik. Geschlossene Kreislaufwirtschaft von Gummi entschärfe zudem die zunehmende Altreifenproblematik.

Vestenamer ist ein seit Jahren in der Gummiindustrie eingesetztes Prozessadditiv von Evonik. Das im Chemiepark Marl hergestellte Polyoctenamer löst eine Reihe unterschiedlicher Herausforderungen bei der Compoundierung und Verarbeitung von Gummi; es wird zudem als Hilfsmittel bei der Wiederverwertung von Altgummi eingesetzt.

www.evonik.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg