IPF: In-line Oberflächen- und Randschichtmodifizierung von 3D-Formteilen

10.10.2019

Der Einsatz von Sheet Molding Compound (SMC) Bauteilen, beispielsweise in der Automobilindustrie, erfordert zusätzliche kosten- und energieintensive Prozessschritte, um die erforderliche Oberflächenqualität (Class A) nach dem Lackierprozess gewährleisten zu können. Der aktuelle Technologiestand bietet gegenwärtig keine automatisierte Lösung zur Beseitigung von Lackdefekten an, weshalb meist eine manuelle Nacharbeit notwendig ist.

Wissenschaftler des Leibniz?Instituts für Polymerforschung Dresden (IPF) haben ein Verfahren zur robotergesteuerten Randschichtbehandlung von SMC-Formteilen mittels niederenergetischer Elektronen entwickelt, das zu einer Oberflächenfunktionalisierung und Randschichtnachhärtung führt, durch die „Class A“-Oberflächen nach dem Lackierprozess gewährleistet werden können. Das auf der K 2019 vorgestellte, patentierte Verfahren ist energie- und kosteneffizient und ermöglicht die Randschichtmodifizierung eines 1 m² großen SMCBauteils binnen 1 bis 3 min.

www.ipfdd.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login
KWeb_Startseite_R3_300x200

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg