KWeb_Billboard_Twitter_468x60

Kiefel: FLF-Vakuumkaschiertechnologie senkt Kosten

15.10.2018

Die FLF-Vakuumkaschieranlagen von Kiefel, Freilassing, bieten großes Einsparpotential bei der Herstellung von Automobilinnenverkleidungsteilen. Das flexible, modular aufgebaute Anlagenkonzept mit hohem Automatisierungsgrad ermöglicht eine personalarme Fertigung.

Optisch ansprechende Oberflächen bei Türen, Mittelkonsole und Armaturenbrett, je höher die Fahrzeugklasse, desto hochwertiger fallen die Innenraumverkleidungen aus. Strukturen in der Oberfläche, eine angenehme Haptik und alles mit einer hohen Fertigungsqualität produziert sind selbstverständlich. Der Kostendruck ist auch im Interieur-Bereich hoch. Das FLF-Vakuumkaschierverfahren stellt eine optimale Lösung dar. Die Innovation liegt in der Verwendung exakter Folienzuschnitte für jedes Bauteil, sodass kaum Verschnitt bei den Kaschierfolien anfällt. Das Herz der Anlage ist ein speziell entwickeltes, dreidimensional im Raum verfahrbares Greifersystem. Dieses positioniert die Folie auszugsfrei auf dem Trägerteil, bevor das Werkzeug schließt und Folie sowie Trägerteil verklebt werden.

Die Materialen, wie Exakt-Zuschnitte und Trägerteile, kommen von vorgelagerten Prozessen, wenn möglich schon positioniert. Die weiteren Schritte übernehmen Roboter. Durch die Integration von nachfolgenden Arbeitsschritten wie Stanzen und Kantenumbug steht am Ende der Linie ein fertiges Bauteil zur Verfügung. Im Vergleich zu konventionellen Fertigungsverfahren ist aufgrund des hohen Automatisierungsgrades die gesamte Aufstellfläche wesentlich geringer. Es lassen sich bis zu 50% an wertvoller Produktionsfläche einsparen.

Um die Bauteilkosten deutlich zu senken, haben die Spezialisten von Kiefel eine ganzheitliche Technologie entwickelt und dazu sämtliche Prozessschritte unter die Lupe genommen sowie optimiert. Herausgekommen ist die Flexible-Lamination-Frame (FLF)-Technologie. Mit der FLF-Technologie gelingt es den Freilassingern, den Materialverbrauch und damit die Folienkosten um rund 40% im Vergleich zu herkömmlichen Vakuumkaschierverfahren zu senken. Auch der Folienauszugsgrad wird deutlich verringert und reduziert sich auf lediglich 10 bis 15%. Folglich kommt das FLF-Vakuumkaschierverfahren nahe an die Qualität der Oberfläche heran, die mit der InMold-Graining Kaschiertechnologie erreicht wird.

www.kiefel.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150