Movacolor: Standerlebnis mit Systemen zum experimentieren

15.09.2019

Movacolor will den Standbesuch auf der K 2019 zu einem Erlebnis machen. (Foto: Movacolor)

Movacolor will den Standbesuch auf der K 2019 zu einem Erlebnis machen. (Foto: Movacolor)

Das Kundenerlebnis steht beim Auftritt der Movacolor B.V., Sneek (Niederlande), im Fokus des Messeauftritts auf der K 2019. Besucher können mit dem neu integrierten Installationsassistenten auf der Touchscreen-Steuerung der Systeme experimentieren und auf einem der beiden großen Touchscreens am Stand ihre eigene zukünftige Dosieranlage konfigurieren. „Mit unserem modularen System, möchten wir zeigen, wie einfach es für die Kunden ist, ihre eigene Dosieranlage zu entwickeln und dass Installation und Inbetriebnahme ohne Lesen der Bedienungsanleitung möglich sind. Selbst für einen Erstkäufer“, so Gerhard Dersjant, Geschäftsführer von Movacolor:

Sowohl bei der Produktion der eigenen Systeme als auch in den Produktionsstätten der Kunden, den kunststoffverarbeitenden Betrieben, setzt Movacolor auf Nachhaltigkeit. So zeigt das Unternehmen, dass man dem Prozess ganz einfach Mahlgut zuführen kann. So werden die Systeme MCTwin, MCHybrid 34R und MCHigh Output 2500R, die Mahlgut mit geringer Dichte wie PET-Flocken mit hohen Dosierraten von bis zu 75% zuführen, vorgestellt.

Auch der MCNexus wird am Movacolor-Stand einen besonderen Platz einnehmen. Diese weltweit einzigartige optometrische Dosieranlage ermöglicht ein extrem präzises Dosieren – Kügelchen für Kügelchen – und wurde speziell für Mikro-Spritzguss- und Mikro-Extrusionsanwendungen entwickelt. Neben der Dosierung zeigt sich das Unternehmen auch als Experte, wenn es um einfaches Abmessen geht. Bei den Extrusions- und Spritzgussanwendungen werden der MCWeight und der MCNumera für eine präzise Abmessung der Hauptmaterialien genutzt.

Mit den Movacolor-Systemen sind Dosieranlagen bereit für Industrie 4.0, dank der selbst entwickelten Überwachungs- und Berichterstattungssoftware MCSmart und der optionalen OPC/UA-Kommunikation bei allen gravimetrischen Systemen. Die Dosiertechnologie von Movacolor basiert auf der Inlinedosierung von Masterbatch, Pulver, Mahlgut und flüssigen Farbstoffen in das Frischmaterial. Das Unternehmen kombiniert den Dosierzylinder mit einem Schrittmotor, um durch einen gleichbleibenden Strom zuverlässige Farben und Wandstärken zu gewährleisten.

www.movacolor.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login
KWeb_Startseite_R3_300x200

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg