MS Ultraschall: Schweißmaschinen um Sonderserie erweitert

04.02.2020

MS Ultraschall Technologie, Spaichingen, hat eine Sonderserie seiner Schweißmaschinen entwickelt. Dabei werden Elemente aus dem Sondermaschinenbau einfließen und mit den Serienmaschinen sonxTOP verknüpft. Schweißanwendungen, die seither nur mit einer Sondermaschine abgedeckt werden konnten, können damit jetzt auch auf Serienmaschinen wirtschaftlich und flexibel umgesetzt werden.

Rundschalttisch erhöht Auslastung

Die Integration eines Rundschalttisches ist jetzt als schlüsselfertige Lösung möglich. (Foto: MS Ultraschall)

Die Integration eines Rundschalttisches ist jetzt als schlüsselfertige Lösung möglich. (Foto: MS Ultraschall)

Um die volle Auslastung der Maschine zu gewährleisten und dem schnellen Prozess des Ultraschallschweißens zu folgen, bietet ein Rundschalttisch gute Möglichkeiten. Während des Schweißens kann im Ein- und Auslegebereich zeitgleich das bereits verschweißte Teil entnommen und die Aufnahme mit dem nächsten zu verschweißenden Bauteil bestückt werden.

Die schnelle Drehzeit von 180°/s ermöglicht eine effektive Ausbringung. Die Teilung kann stufenlos erfolgen und weitere Stationen können individuell mit integriert werden. Hierzu zählen z. B. Bauteilabfragen, die vor dem Verschweißen die korrekte Positionierung des zu verschweißenden Teils sicherstellen, oder auch eine Prüfstation die nach dem Ultraschallschweißen die Einhaltung der geforderten Qualitätskriterien überprüft.

Für die Integration eines Rundschalttisches an der Ultraschall-Serienmaschine wird kein zusätzlicher Maschinenbauer mehr benötigt. MS bietet hierzu schlüsselfertige Lösungen in unterschiedlichen Größen aus einer Hand.

Verschiebetisch erhöht Flexibilität

Die Kombination der Ultraschallmaschine mit einem XY-Verschiebetisch ermöglicht eine automatische Schweißanwendung mit mehreren Positionen. (Foto: MS Ultraschall)

Die Kombination der Ultraschallmaschine mit einem XY-Verschiebetisch ermöglicht eine automatische Schweißanwendung mit mehreren Positionen. (Foto: MS Ultraschall)

Das Umsetzen von Schweißanwendungen mit mehreren Positionen bedeutete bisher immer, die Konstruktion einer bauteilspezifischen Sondermaschine. Durch die Kombination eines automatischen XY-Verschiebetisches mit einer sonxTOP-Serienmaschine stehen dem Anwender neue Möglichkeiten auf Basis einer Standardmaschine zur Verfügung. Sowohl die Serienmaschine als auch der XY-Verschiebetisch sind mit einer innovativen Servotechnik ausgestattet und ermöglichen ein präzises Anfahren mit hohen Geschwindigkeiten.

Die Schweißpunkte sind frei programmierbar und bieten somit hohe Flexibilität beim Abdecken einer immer größer werdenden Variantenvielfalt. In der Software MS Sequenz können vor- und nachgelagerte Ereignisse wie z. B. Bauteilabfragen oder das Lesen von Barcodes in Schrittketten hinterlegt werden. Die Parameter können dabei für jeden Schweißpunkt einzeln angepasst werden.

Doppelanlage für schnelle Taktzeiten

Gerade bei großen und wachsenden Stückzahlen ist die Taktzeit eine wichtige Anforderung und entscheidet über die Wettbewerbsfähigkeit. Die neue Doppelanlage sonxTOP Twin vereint zwei servogetriebene sonxTOP-Ständereinheiten. Die Ausbringung kann verdoppelt werden, denn pro Takt entstehen gleich zwei verschweißte Fertigteile.

Durch das Verlassen des Lichtgitters erfolgt der Prozessstart automatisch und ermöglicht somit ein ergonomisches Arbeiten da Starttaster nicht mehr manuell betätigt werden müssen. Das Lichtgitter sichert den Werkraum, so dass das Spannen der Werkstückaufnahmen und das Anfahren der Sonotroden bereits vor dem finalen Schließen des Hubtors erfolgt. Das spart zusätzlich Taktzeit.

Die Anlage kann flexibel eingesetzt und wie gewohnt erweitert werden. Die beiden integrierten Ständereinheiten können unabhängig voneinander betrieben werden und so auch gleichzeitig unterschiedliche Produkte schweißen. Anstelle von zwei einzelnen Tischmaschinen wird mit der Doppelanlage Stellplatz in der Fertigungshalle eingespart und es ist nur ein Maschinenbediener notwendig.

www.ms-ultraschall.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg