Sepro: Breites Technologiespektrum bis hin zu kollaborativen Robotern

01.10.2019

Die Sepro Group, La Roche-sur-Yon (Frankreich), lädt die Besucher der K 2019 auf ihren Messestand ein, um „Experience Full Control“ in jeder Hinsicht zu erleben. Bei den Vorführungen und mit den Exponaten werden die aus der Zusammenarbeit entstehenden Synergieeffekte gezeigt und neue Maßstäbe in Bezug auf Produktivität, Qualität und Flexibilität im Kunststoffspritzguss gesetzt. Die Bedeutung der Zusammenarbeit zeigt sich deutlich an den Sepro-Partnerschaften mit anderen Automationsunternehmen, dem Konzept einer offenen Integration mit Spritzgießmaschinenherstellern und in Entwicklungsprojekten mit Kunden.

Auf dem Stand werden insgesamt acht Roboter im Einsatz zu sehen sein, darunter 3-, 5- und 6-achsige Modelle sowie kollaborative Einheiten (Cobots), die im Rahmen einer kürzlich angekündigten Partnerschaft mit Universal Robots vorgestellt werden. Mehrere der Roboter werden in Automationszellen integriert, die um zwei produzierende Spritzgießmaschinen platziert werden. Sepro-Produkte sind auch auf den Ständen von elf Spritzgießmaschinenpartnern zu sehen, die auf der Messe ausstellen.

„Ein großer Anteil am jüngsten Wachstum von Sepro ist der Breite der Technologie zu verdanken, die wir durch die Zusammenarbeit mit Spritzgießmaschinenherstellern und anderen Automationsunternehmen anbieten können“, erklärt Eric Radat, Präsident der Sepro Group. „Die Kunden können das, was wir unter „Experience Full Control“ verstehen, im Oktober dieses Jahres in Düsseldorf erleben.“

Automationszellen mit Spritzgießmaschinen

Eine der beiden Automationszellen auf dem Sepro-Stand wird mit einer Sumitomo-Demag-Spritzgießmaschine ausgerüstet, in die ein SDR-Speed-7-Roboter integriert wird, der in weniger als 1 s Einlege- und Entnahmevorgänge im Werkzeugraum ausführt. (Foto: Sepro)

Eine der beiden Automationszellen auf dem Sepro-Stand wird mit einer Sumitomo-Demag-Spritzgießmaschine ausgerüstet, in die ein SDR-Speed-7-Roboter integriert wird, der in weniger als 1 s Einlege- und Entnahmevorgänge im Werkzeugraum ausführt. (Foto: Sepro)

Eine der beiden Automationszellen auf dem Stand wird mit einer Spritzgießmaschine von Sumitomo (SHI) Demag arbeiten. Sie stellt ein technisches Bauteil her, das von einem SDR Speed 7-Roboter aus dem Werkzeug entnommen wird. Bei diesem Roboter, der von Sepro speziell für den Verkauf mit Sumitomo Demag Maschinen hergestellt wird, handelt es sich um eine Hochgeschwindigkeitsversion des technologisch anspruchsvollen 3-achsigen Linear-Roboters S5-25 von Sepro. Er ist in der Lage, in weniger als 1 s Einlege- und Entnahmevorgänge im Werkzeugraum auszuführen.

Die zweite Automationszelle integriert einen Sepro Universal Robots-Cobot sowie einen kartesischen Sepro Success 11 Roboter. Beide arbeiten auf einer Spritzgießmaschine von Haitian International, die Trinkbecher herstellen wird. Während der Herstellung der Becher können Besucher eine kurze Nachricht (beispielsweise einen Namen) eingeben, die auf ein Etikett gedruckt wird. Der Cobot bringt anschließend das Etikett an und übergibt dem Besucher den personalisierten Becher. Das Etikett und der Becher sind recyclebar, was dem Messe-Schwerpunkt der „Circular Economy“ entspricht.

Weitere Cobot-Vorführungen

Ein zweiter Cobot wird mit einer eigenständigen Vorführung die Interaktion zwischen Roboter und Mensch veranschaulichen. Die Standbesucher können zwischen einer runden und einer quadratischen Süßigkeiten-Box wählen. Mit Hilfe einer Bildverarbeitungskamera und eines flexiblen Zuführsystems wählt der Roboter die passende Box aus und übergibt sie direkt an die Besucher. Dank einer kürzlich getroffenen Vereinbarung mit Universal Robots, dem Marktführer für kollaborative Roboter, hat Sepro sein Portfolio an Automationslösungen für Spritzgießbetriebe um Cobots erweitert. Weitere Vorführungen eigenständiger Roboter zeigen neue Möglichkeiten für die 5- und 6-Achs-Technologie.

Sepro Lab

Ein spezieller Bereich des Sepro Standes widmet sich bestehenden und zukünftigen Projekten, die sich zum Ziel gesetzt haben, Technologien bereitzustellen, die es den Spitzgießbetrieben erleichtern, Sepro Roboter effizient und wirtschaftlich einzusetzen. Dazu gehören:

  • OptiCycle, der Sepro Assistent, der Programmierern hilft, einen optimierten Roboterzyklus zu entwickeln.

  • Live Support, eine Smart-Device-Anwendung, die die Fehlersuche und Wartung von Robotern optimiert und damit die Betriebszeit maximiert.

  • Open Integration,

  • Visual Steuerungstraining sowie eine

  • Vorschau auf weitere Tools und Funktionalitäten


Weitere Sepro Roboter auf der K 2019

Das Engagement von Sepro für Integration und Zusammenarbeit ermöglicht es Spritzgießbetrieben nun, Maschinen-/Roboterlösungen als Paket über Hersteller aus Deutschland, Japan, China, den USA, Frankreich und anderen Ländern zu beziehen. Auf der K 2019 betreiben elf verschiedene Anbieter von Spritzgießmaschinen Sepro Roboter auf eigenen Maschinen. Dazu gehören Sumitomo Demag, Haitian, Billion, Romi, Chen Hsong, Tederic, Woojin Plaimm, JSW, Lien Fa, Kurtz sowie Toyo/Deckerform.

www.sepro-group.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang2_300x200 (K2019) KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500_September/Oktober KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login
KWeb_Startseite_R3_300x200

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg