Solvay: PEEK-Pulver zur Beschichtung von Metallhülsen für die Elektrochirurgie

24.03.2020

Zur Beschichtung solcher elektrochirurgischen Hülsen kommt das PEEK-Pulver KetaSpire zum Einsatz. (Foto: Solvay)

Zur Beschichtung solcher elektrochirurgischen Hülsen kommt das PEEK-Pulver KetaSpire zum Einsatz. (Foto: Solvay)

Surgical Coatings, LLC beschichtet Metallhülsen für die Elektrochirurgie mit Pulvern aus dem PEEK KetaSpire von Solvay, Alpharetta (Georgia/USA). Gewählt wurden die PEEK-Pulver aufgrund ihrer Chemikalien- und Ermüdungsbeständigkeit sowie ihrer Beibehaltung guter mechanischer Eigenschaften und Dimensionsstabilität unter erhöhten Temperaturen. Die biokompatiblen Materialien bieten außerdem vorteilhafte Verarbeitungseigenschaften und halten auch wiederholter Reinigung und Sterilisierung stand.

Surgical Coatings verwendet die Feinpulver KetaSpire KT-820FP und KT-880FP, um bei ausgewählten elektrochirurgischen Anwendungen eine erhöhte Verträglichkeit mit elektrostatischen Beschichtungen zu erreichen. KT-820FP ist ein zähfließendes Material, das eine überlegende Oberflächenqualität liefert, während das leichtfließende KT-880FP sich zum Nivellieren und Beschichten von Oberflächen mit komplexeren Geometrien eignet. Dank der hohen und konsistenten Qualität der PEEK-Pulver erzielt Surgical Coatings Beschichtungsdicken mit Feingraden ab ca. 6,45 µm.

Die Beschichtung elektrochirurgischer Anwendungen muss immer häufiger monopolaren Frequenzen, hohen Spannungen sowie wiederholter Reinigung und Sterilisierung standhalten. Elektrische Frequenzen (Schwingungen) werden in der Elektrochirurgie genutzt, um saubere Schnitte auszuführen, und erübrigen den Einsatz herkömmlicher chirurgischer Instrumente, wie Skalpelle. Zum Schutz der Chirurgen und Patienten vor Stromschlag können die dabei verwendeten Metallhülsen mit elektrisch isolierenden PEEK-Materialien beschichtet werden.

PEEK-Pulver KetaSpire von Solvay ermöglichen gleichmäßige Beschichtungsdicken, die gleichbleibende Eigenschaften sicherstellen. Die Materialien haben einen geringen Feuchtegehalt, was kurze Zykluszeiten erschließt und den Energiebedarf beim Trocknen reduziert. Zu den weiteren Vorteilen zählen weniger Ausgasung, engere Toleranzen und weniger Oberflächenfehler.

Zusätzliche Anforderungen von Surgical Coatings waren Serviceniveau des Lieferanten sowie die Möglichkeit der kundenspezifischen Einfärbbarkeit.

www.solvayspecialtypolymers.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg