Stäubli: Einfache Inbetriebnahme und Wartung von Robotern

20.03.2019

Die Entwicklung, Installation, Inbetriebnahme und Wartung von Roboteranwendungen gestaltet sich mit der Stäubli Robotics Suite 2019 effizienter und anwenderfreundlicher. Die neue Version ist ein geeignetes Tool für die vernetzte Produktion und unterstützt nun auch die Integration der neu entwickelten Roboter Scara TS2.

Durch die neuen Icons sind die Stäubli-Roboter jetzt einfacher zu bedienen, da die optischen Elemente auf dem SP2-Handbediengerät die gleichen sind, wie sie der Anwender von seinem Computer, Tablet oder Smartphone kennt.

Digitale Kopie des Robotermodells

Diese realistische Kopie des Roboters kann für die Überprüfung und Anwendung von Parametern wie zur Berechnung von Lastenschwerpunkten, Trägheitsmomenten, Zykluszeiten, für die Bahnplanung sowie zur Kollisionserkennung genutzt werden.

„Zwischen unserer digitalen Kopie und dem echten Roboter beträgt die Fehlerspanne bei der Taktzeitberechnung gerade einmal 4 Millisekunden“, berichtet Stéphane Blanc, Stäubli Robotics Suite Team Leader. „Die Simulationen, die mit der Stäubli Robotics Suite 2019 durchgeführt werden können, sind nahezu real, so dass Anwender nicht mehr länger gezwungen sind, oftmals langwierige und kostspielige Tests mit dem echten Roboter zu absolvieren. So sparen die Unternehmen nicht nur Zeit, sondern sehr viel Geld. Und da die Anwendung in Betrieb genommen werden kann, sobald Leistungskriterien wie Taktzeiten und Umrüstungszeiten im Rahmen von Simulationen exakt validiert wurden, lohnt sich diese Investition garantiert von Anfang an.“

Mensch-Maschine-Sicherheit auf vereinfachte Weise

Mit einer neuen Funktion können alle Roboterkonfigurationen an Ort und Stelle getestet werden. Der Konfigurationsassistent Safety verfügt über eine grafische Definition der Sicherheitszone, kann direkt auf die Sicherheitsparameter für die Erfüllung der erforderlichen Normen zugreifen und ist so ausgelegt, dass er verschiedene Safety-Versionen verwalten kann. Mit diesem neuen Feature besitzt der Anwender jetzt ein Modul, um die Sicherheit der Mensch-Maschine-Interaktion zu gewährleisten und zu verbessern.

EPräzise Diagnostik

Alle wichtigen Schritte, an denen der Roboter beteiligt ist, werden in einem Protokoll erfasst, das remote eingesehen werden kann. Mit dem neuen Logger-Format der CS9 Controller lassen sich die Fehlermeldungen in die vom Anwender gewünschte Sprache übersetzen. Gekoppelt mit einer Schnittstelle kann der Logger eine weiterentwickelte Diagnostik ausführen, deren Ergebnisse schnell mit den Wartungsteams geteilt werden können. Es steht auch ein Grafiktool zur Verfügung, das bei der routinemäßigen Wartung hilft (Backup und Wiederherstellung von Controller-Partitionen).

Stéphane Blanc: „Mit dem neuen Debugger der Stäubli Robotics Suite 2019 wird der aktuelle Inhalt der jeweiligen Variablen angezeigt, sobald der Nutzer mit dem Cursor über ein Element fährt. Entsprechende Modifikationen sind sofort möglich. Das spart wirklich Zeit. Auch Änderungen lassen sich einfacher vornehmen, da VAL 3-Variablen ohne zusätzlichen Aufwand überwacht und editiert werden können.“

Einfachere Programmierung

Mit integrierten Debugging-Funktionen hilft die Stäubli Robotics Suite 2019 Nutzern bei der Überarbeitung von Programmen und überwacht deren Ausführung Schritt für Schritt. Zudem können Anwender ihre eigenen Seiten mit dem integrierten Wysiwyg-Editor erstellen und VAL 3-Daten mit den Elementen der grafischen Oberfläche verbinden, ohne eine einzige Zeile Code schreiben zu müssen. Dank verbesserter Konnektivität sind Online-Updates, einfache Remote-Unterstützung und die synchronisierte Verbindung mit dem echten Roboter zur Fernüberwachung über sichere Web-Protokolle möglich.

Erhältlich sind zwei verschiedene Lizenzen, neben dem „Development Studio“ für die Entwicklung, Installation und Inbetriebnahme von Roboteranwendungen gibt es das „Maintenance Studio“ für die Wartung (Remote-Zugriff, Protokollübersetzung, Wartungstools für CS9 Controller).

www.staubli.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg