Vynova: PVC mit Bio-Anteil

13.03.2020

Die Produktionsanlage von Vynova am Stammsitz im belgischen Tessenderlo. (Foto: Vynova)

Die Produktionsanlage von Vynova am Stammsitz im belgischen Tessenderlo. (Foto: Vynova)

Vynova, Tessenderlo (Belgien), hat eine Reihe von PVC-Kunststoffsorten auf den Markt gebracht, deren Rohstoffe anteilsmäßig auf einen biologischen Ursprung zurückzuführen sind.

Das neue PVC-Portfolio wird unter Verwendung von erneuerbarem Ethylen hergestellt, das aus zertifizierten Biomasse-Rohstoffen der zweiten Generation hergestellt wird. „Zweite Generation“ bedeutet, dass die Biomasse nicht mit der Nahrungsmittelkette konkurriert. Dieser Ansatz reduziert den Einsatz fossiler Rohstoffe, die herkömmlich im PVC-Herstellungsprozess verwendet werden, was nach Studien von Sabic und PlasticsEurope zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen um mehr als 90 % führt. Das erneuerbare Ethylen bezieht Vynova von Sabic aus deren Produktionsanlagen im niederländischen Geleen.

Hinsichtlich der Produktqualität und der Materialspezifikationen erfüllt der neue, anteilsmäßig aus Bio-Rohstoffen hergestellte PVC-Kunststoff genau die gleichen Leistungskriterien wie die konventionell hergestellten PVC-Sorten von Vynova. Die Kunden können die neuen PVC-Kunststoffe in ihren bestehenden Anlagen unter identischen Prozessbedingungen verarbeiten.

„Mit dieser neuen Generation von PVC-Kunststoffen reagieren wir auf die drängende Kundennachfrage, einen weiteren Schritt in Richtung einer zirkulären PVC-Wertschöpfungskette zu gehen. Unser anteilsmäßig aus Bio-Rohstoffen hergestelltes Vinyl-Sortiment ermöglicht es den Kunden, innovativ zu handeln und ihre Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen, ohne Kompromisse bei Qualität oder Leistung eingehen zu müssen“, erklärt Jonathan Stewart, Vynova Vice President PVC Business Management.

Das anteilsmäßig aus Bio-Rohstoffen hergestellte PVC-Portfolio der Vynova ist sowohl für Hart- als auch für Weich-PVC-Anwendungen erhältlich und umfasst eine breite Palette von K-Werten. Das neue Sortiment von PVC-Kunststoffen wird zunächst an den Vynova-Standorten Beek (Niederlande) und Mazingarbe (Frankreich) hergestellt und kann für Anwendungen in allen Marktsegmenten eingesetzt werden.

Das von Vynova zur Herstellung von anteilsmäßig aus Bio-Rohstoffen hergestelltem PVC verwendete erneuerbare Ethylen wird von Sabic geliefert und ist Teil von Sabics Trucircle-Programm, das Design für die Recyclingfähigkeit, mechanisch recycelte Produkte, zertifizierte Kreislaufprodukte aus der Rohstoff-Verwertung von Kunststoffabfallströmen sowie zertifizierte erneuerbare Produkte aus biobasiertem Rohmaterial umfasst.

Massenbilanz-Ansatz

Vynova arbeitete mit der Nachhaltigkeitsberatungsgruppe Meo Carbon Solutions zusammen und wählte das ISCC-PLUS-Rahmenwerk aus, um das anteilsmäßig aus Bio-Rohstoffen hergestellte PVC nach einem Massenbilanzansatz zu zertifizieren. ISCC ist ein weltweit anwendbares Nachhaltigkeits-Zertifizierungssystem, das alle nachhaltigen Rohstoffe, einschließlich land- und forstwirtschaftlicher Biomasse, Kreislaufmaterialien sowie nachwachsende Rohstoffe, umfasst. Das ISCC-PLUS-Zertifizierungssystem erfordert eine strenge Rückverfolgbarkeit und wird von unabhängigen externen Auditoren überprüft.

www.vynova-group.com
www.sabic.com

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg