Waldorf Technik: Integrierter Digitaldruck und digitaler Service für noch mehr Produktivität

14.10.2019

Waldorf Technik hat auf Basis des Vario TIP Systems eine Automationsanlage entwickelt, mit der Spritzenzylinder per Digitaldruck direkt nach ihrer Entnahme aus der Spritzgießmaschine bedruckt werden können. (Foto: Waldorf Technik)

Waldorf Technik hat auf Basis des Vario TIP Systems eine Automationsanlage entwickelt, mit der Spritzenzylinder per Digitaldruck direkt nach ihrer Entnahme aus der Spritzgießmaschine bedruckt werden können. (Foto: Waldorf Technik)

Zukünftig können Hersteller von Einmalspritzen die Zylinder flexibel im Digitaldruckverfahren direkt auf der Anlage bedrucken. Abgerundet wird das Angebot der Waldorf Technik GmbH, Engen, durch den Einsatz von EVE Suite – den digitalen Services von Hahn Digital zur Steigerung von Produktivität, Effizienz und Qualität.

Waldorf Technik hat, gemeinsam mit dem langjährigen Partner Netstal – die Premiummarke für Spritzgießmaschinen aus der KraussMaffei Gruppe – eine Automationsanlage auf Basis des Vario TIP Systems entwickelt. Damit können Spritzenzylinder per Digitaldruck direkt nach ihrer Entnahme aus der Spritzgießmaschine bedruckt werden. Die Anlage ist auf der K 2019 bei KraussMaffei/Netstal (Stand 15-D24) zu sehen.

Die Produktion und Verarbeitung auf der Anlage verläuft komplett kavitätensortiert für größtmögliche Effizienz und Sicherheit. Direkt nach Entnahme der Spritzenzylinder aus der Spritzgießmaschine wird der Kolbenstopp der Spritze mittels Kamerasystem auf korrekte Verarbeitung geprüft. Im nächsten Schritt werden die Zylinder für den Weitertransport in einen Verschiebetisch umgesetzt. Es erfolgt die nächste Kameraprüfung zur Kontrolle des Luer-Ansatzes, bevor die Zylinder zur Druckstation transportiert werden. Vor dem Bedrucken werden die Zylinder mittels Plasmabehandlung für den Druck vorbereitet, um eine optimale Haftung des Drucks zu garantieren. Im Anschluss an das Bedrucken wird der Druck durch UV-Bestrahlung getrocknet. Danach können die Spritzenzylinder verpackt oder ganz individuell nach Kundenwunsch weiterverarbeitet werden.

Das Digitaldruckverfahren garantiert maximale Flexibilität, da die Druckdaten hierbei direkt vom Computer an den Drucker geschickt werden. Ein Umbau oder Druckkopfwechsel ist nicht nötig. Die Drucklösung realisierte Waldorf Technik in Zusammenarbeit mit der Hapa AG, unter Einsatz des kompakten Digitaldruckmoduls redcube.

Als weiteres Highlight präsentiert die Waldorf Technik auf der K 2019 mit EVE Suite erstmals einen Einblick in das umfangreiche digitale Service-Portfolio von Hahn Digital. Mit dem Produkt EVE Analytics können Anlagenbetreiber beispielsweise geräteübergreifend den Status ihrer Anlage jederzeit bequem per PC, Smartphone oder Tablet überwachen. Darüber hinaus bietet EVE Vision die Möglichkeit der geführten und individuellen Unterstützung via Augmented Reality bei Videoanrufen.

Die Unternehmen GeKu, Waldorf Technik und Wemo bilden innerhalb der Hahn Group die Division Material Handling, knüpfen ein globales Produkt- und Servicenetzwerk und bündeln umfangreiche Kompetenzen in der Kunststoffindustrie. Alle drei Unternehmen werden an einem Gemeinschaftsstand ausstellen.

www.waldorf-technik.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg