Wenz: Sicherer Kupplungsbahnhof unendlich erweiterbar

04.10.2021

wenz211004

wenz211004

Einen Kupplungsbahnhof, der vollständig ohne empfindliche Elektronik auskommt, womit die Codierung resistent gegen die üblichen Gefahren wie Staub, Magnetfelder oder Stürze ist, präsentiert die Wenz Kunststoff GmbH & Co. KG, Lüdenscheid, auf der Fakuma 2021. Bei der Eigenentwicklung setzt das Unternehmen anstatt auf RFID-Chips auf robuste elektrische Impulstechnik. Sobald ein Kupplungsstück gelöst wird, schließen sofort fest verbundene Stopfen. Das Display gibt klare Anweisungen: Wird ein Kupplungsstück falsch verbunden findet kein Materialtransport statt. Der Kupplungsbahnhof ist für Betriebe jeder Größe geeignet und die Codierung an allen marktüblichen Systemen nachrüst- und unendlich erweiterbar.

Der Bereich der zentralen Materialversorgung steht im Mittelpunkt der Fachmesse, wobei Effizienz und Nachhaltigkeit wichtige Themaen sind. Hierzu gehören neben dem Kupplungsbahnhof die Materialförder-, Trocknungs-, Dosier- und Mischtechnik „qip“ in Form von Granulattrocknern als Beistell-, Aufsatz- und Zentraltrockner, die neue Gravimetrie sowie Abscheider. Diese Technologien sind eigens von Wenz entwickelt, patentiert und können den Kunststoffverarbeitern bis zu 90 % CO2-Emissionen und Energie sowie bis zu 85 % Druckluft einsparen. Die Anlage bietet Prozessstabilität, Transparenz der Materialwege und ist in jedes System optimal integrierbar.

Die Abscheider und Fördergeräte fördern das Granulat schon in der richtigen Menge zu den Maschinen. Die Nutzung der neuen hochpräzisen WeCo-Gravimetrie ermöglicht die Zudosierung aufs Gramm genau von Batches und Mahlgut. Dies bietet nicht nur eine effiziente und genaue Dosierung, sondern auch eine gleichbleibend konstante und genaue Reproduzierbarkeit bei minimalem Energieverbrauch. Die qip-Trockner bieten den Kunden Energieeffizienz und alle Kommunikationsmöglichkeiten, die aktuell auf dem Markt vorhanden sind. Sie sind in den Größen 1,5 bis zu 3.700 Liter lieferbar. Das Programm umfasst Kleinstmengentrockner, Beistelltrockner, Aufsatztrockner und Zentraltrockner.

Ein weiteres wichtiges Thema ist das so genannte Retrofit von zentralen Materialförderungen, wobei eine alte Anlage in eine technologisch fortschrittliche und umweltbewusste Anlage mit signifikanten Energieeinsparungen transformiert wird. Dies funktioniert auch ohne Neubau und ist unabhängig vom Alter und Hersteller der Trocknungstechnik. Vorteile sind die Optimierung des Produktionsprozesses, die Kostenersparnis und die Erhöhung der Qualität mit der Rücksicht auf die Umwelt.

Eine weitere Neuheit bei Wenz sind die Heißkanalregelgeräte. Sie bieten dem Kunden eine schnelle Regelung mit nur minimalem Überschwingen. Dies führt zu einer deutlichen Reduzierung der Schäden an den Düsen und somit weniger Ausfallzeiten und höherer Produktivität. Die Geräte verfügen über eine einfache und intuitive Bedienung. Die neuen Bedienkonzepte durch Webserver und App ermöglichen nun auch eine Überwachung und Steuerung der zu regelnden Anlage aus der Distanz. Vorteile sind eine einfache Integration, bessere Fernwartung und schnellerer Support. Das alles zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Weitere Eigenentwicklungen, Projektplanung, Projektierung, Sondermaschinenbau und Verbrauchsartikel, wie Temperierkupplungen, Temperierschläuche der eigenen Marken Talkob und Mouldpro, Wasserverteiler, Reinigungsgranulat, Durchflussmengenmesser, Förderschläuche, Ausfallsäcke und Materialbehälterabdeckungen sowie der Reparatur- und Wartungsservice aller Peripheriegeräte runden das Portfolio ab und machen das Unternehmen zum Systemanbieter für jeden kunststoffverarbeitenden Betrieb.

www.we-ku.de

© Kunststoff-Profi Verlag GmbH & Co. KG, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Rohstoffbörse

KunststoffWeb Rohstoffbörse
Einfach und kostenlos Kunststoffe online suchen und verkaufen.

  • Nutzung und alle Services sind komplett kostenlos
  • Einfache und komfortable Bedienung
  • Hohe Reichweite
Alle Inserate
Registrierung
Benutzer-Login

Wer-Bietet-Was?

Wer-Bietet-Was?
Das große Branchenbuch der Kunststoffindustrie: Informieren Sie hier Kunden und Geschäftspartner über Ihre Produkte und Dienstleistungen!

Mehr als 3.000 Unternehmen sind bereits im KunststoffWeb verzeichnet – Sie auch?

Produkt- und Firmensuche
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg