Adivalor: Weitere Recycling-Linie für Landwirtschaftsfolien

26.01.2021

Frankreich braucht mehr Kapazitäten, um Landwirtschaftsfolien zu recyceln (Foto: Adivalor)Frankreich braucht mehr Kapazitäten, um Landwirtschaftsfolien zu recyceln (Foto: Adivalor)

In Frankreich macht Adivalor (Lyon / Frankreich), eine freiwillige Organisation für Getrenntsammlung und Recycling von Abfällen in der Landwirtschaft, sich für eine weitere – die dann dritte – Recyclinganlage für gebrauchte landwirtschaftliche Stretchfolien stark. Die Vereinigung rief Mitglieder zu einer entsprechenden Interessensbekundung auf.

„Die derzeit in Frankreich verfügbaren Recyclingkapazitäten sind im Hinblick auf die gesammelten Mengen unzureichend“, erklärte Geschäftsführer Pierre de Lépinau. Die neue Anlage soll die Kapazitäten für das Recycling von gebrauchten landwirtschaftlichen Stretchfolien bis 2023 steigern. Die Menge dieser Folien, mit denen Tierfutter verpackt wird, habe sich inzwischen auf 26.000 t pro Jahr erhöht. 
 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg