AEPW: Partnerschaft mit der China Petroleum and Chemical Industry Federation

13.07.2020

AEPW-CEO Jacob Duer (links) und der CPCIF-Vorsitzende Li Shousheng (Foto: Alliance to end plastic waste)AEPW-CEO Jacob Duer (links) und der CPCIF-Vorsitzende Li Shousheng (Foto: Alliance to end plastic waste)

Die Alliance to End Plastic Waste (AEPW; London / Großbritannien) ist eine strategische Partnerschaft mit der China Petroleum and Chemical Industry Federation (CPCIF, Bejing) eingegangen, um gemeinsam die Reduzierung und Beseitigung von Kunststoffabfällen in China zu fördern. Die 47 Mitgliedsunternehmen der AEPW wollen zusammen mit der CPCIF einen strategischen Ansatz zur Identifizierung und gemeinsamen Umsetzung lokaler Lösungen für das Abfallproblem formulieren.

Die China Petroleum and Chemical Industry Federation (CPCIF) zählt derzeit mehr als 400 Mitglieder aus der Erdöl- und Chemieindustrie. AEPW ist eine 2019 gegründete nicht-staatliche Non-Profit-Organisation von international tätigen Konzernen mit Sitz in London. Ziel ist es nach eigenen Angaben, Lösungen voranzubringen, die die Umweltverschmutzung durch Kunststoffabfälle, insbesondere in die Weltmeere, vermeiden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg