Alpla: Recycling-Boom macht recyclebare PET-Ballenware knapp

15.10.2018

Der Mineralwasser-Abfüller Vöslauer Mineralwasser (Bad Vöslau / Österreich) will seine PET-Flaschen bis zum Jahr 2025 zu 100 Prozent aus Recyclingmaterial produzieren. Derzeit bestehen diese zu durchschnittlich 70 Prozent aus RE PET. Damit markiert das Unternehmen das eine Ende des PET-Recyclingkreislaufs. Am anderen steht der Recycler PET Recycling Team (PRT, Wöllersdorf / Österreich), ein Tochterunternehmen des Verpackungsherstellers Alpla (Hard / Österreich).

PRT spürt den Kunststoffrecycling-Boom vor allem anhand stark steigender Preise für Ballen mit PET-Flaschenware: Der Preis ist innerhalb von zwei Jahren um fast 50 Prozent gestiegen. Das liege in erster Linie an der knappen Verfügbarkeit von Post-Consumer-Material, sagt Christian Hude, Sales Manager bei PRT.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_Nachrichten_R1_300x500 KWeb Website Nachrichten R3 KWeb_Website_News_Platzierung1_Rang3_300x200 KWeb_R4(300x150)_News

Newsletter

Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche täglich und/oder wöchentlich auf Ihrem Bildschirm.

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2019 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg