Austrotherm: Dämmstoffhersteller investiert am Standort Pinkafeld

21.01.2021

Dr. Heimo Pascher, Technischer Geschäftsführer der Austrotherm GmbH, und Klaus Haberfellner, Chef der Austrotherm-Gruppe, beim Besuch der Bauarbeiten in Pinkafeld (Foto: Austrotherm)Dr. Heimo Pascher, Technischer Geschäftsführer der Austrotherm GmbH, und Klaus Haberfellner, Chef der Austrotherm-Gruppe, beim Besuch der Bauarbeiten in Pinkafeld (Foto: Austrotherm)

Am Standort Pinkafeld im österreichischen Burgenland errichtet der Dämmstoffspezialist Austrotherm (Waldegg / Österreich) im Rahmen seines angekündigten Investitionsprogramms ein neues Bürogebäude mit Schulungszentrum und Werkstätte. Die Bauarbeiten begannen im November, bis zum Sommer soll der Neubau mit einer Nutzfläche von knapp 1.500 m² fertig sein. Die Investitionskosten belaufen sich auf 3 Mio EUR.

Im Werk Pinkafeld werden zudem auch Digitalisierungs- und Automatisierungs-Projekte umgesetzt, um innerbetriebliche Prozesse effizienter und schneller zu gestalten. Gelder des 10 Mio EUR schweren Investitionsprogramms fließen auch in den Bau neuer Lagerflächen im Werk Purbach.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg