Avient: Q3-Umsatz steigt um mehr als 30 Prozent

18.11.2020

Zentrale von Avient im US-amerikanischen Avon Lake, Ohio (Foto: Avient)Zentrale von Avient im US-amerikanischen Avon Lake, Ohio (Foto: Avient)

Im dritten Quartal 2020 stieg der Umsatz des US-Compoundherstellers und -Distributors Avient (Avon Lake, Ohio) – ehemals PolyOne – gegenüber dem Vorjahr um 31 Prozent auf 924,5 Mio USD (797 Mio EUR). Im Compound-Segment „Speciality Engineered Materials“ hat dazu eine gestiegene Nachfrage beigetragen. In Summe steht für dieses Segment jedoch eine leicht rückläufige Umsatzentwicklung von -5 Prozent auf 174,1 Mio USD zu Buche. Dennoch konnte hier ein Rekord-Betriebsergebnis erzielt werden, das um 27 Prozent auf 24,7 Mio USD anstieg.

Einmaleffekte, hauptsächlich im Zusammenhang mit der Übernahme der Masterbatch-Aktivitäten von Clariant (Muttenz / Schweiz) und eine Anpassung der Umweltrückstellungen drückten den Reingewinn aus fortgeführten Geschäften jedoch von 23,5 Mio USD auf gerade einmal 1,7 Mio USD. Ohne diese Sonderposten wäre der Gewinn um 45 Prozent auf 49,2 Mio USD gestiegen. 87 Prozent des bereinigten Ebitda werden aus Spezialanwendungen generiert und fast 60 Prozent des Umsatzes stammen aus Anwendungen, die in den Endmärkten Verpackung, Konsum und Gesundheitswesen eingesetzt werden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg