BASF: Technischer Kunststoff auf Basis von Polyethersulfon

28.07.2020

Wird auch bei Kontakt mit heißem Öl nicht nervös: Neues Polyethersulfon der Wird auch bei Kontakt mit heißem Öl nicht nervös: Neues Polyethersulfon der "Ultrason"-Familie (Foto: BASF)

Für Automobilteile, die in Kontakt mit heißem Öl kommen, hat BASF (Ludwigshafen) einen technischen Kunststoff auf Basis von Polyethersulfon (PESU) auf den Markt gebracht, der über gute Gleitreibeeigenschaften auch bei großen Temperaturschwankungen verfügen soll. Die Spritzgießtype „Ultrason E0510 C2TR“ mit 10 Prozent Kohlefaserverstärkung kann in einem weiten Temperaturbereich zwischen -30 und +180°C eingesetzt werden.

Der technische Kunststoff eignet sich laut BASF für öldrehende Autobauteile, wie etwa Ölpumpen, Ölregelkolben, Druckventile oder hochdrehende Komponenten in Automatik- oder manuellen Schaltgetrieben. Aufgrund der leichten Fließfähigkeit könnten Bauteile mit dünnen Wandstärken von unter einem Millimeter spritzgegossen werden.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg