Braskem: Neue PP-Anlage startet kommerzielle Produktion

15.09.2020

Das Werk in LaPorte / Texas (Foto: Braskem)Das Werk in LaPorte / Texas (Foto: Braskem)

Beim Polyolefinkonzern Braskem (São Paulo / Brasilien) hat die neue Polypropylen-Anlage am US-amerikanischen Standort LaPorte / Texas die kommerzielle Produktion aufgenommen. Die Produktionseinheit kann sowohl Homopolymere, schlagfeste Copolymere und Random-Copolymere herstellen, wie das brasilianische Unternehmen mitteilt.

Der Bau der Anlage hatte im Oktober 2017 begonnen, die letzte Bauphase wurde mit der mechanischen Fertigstellung im Juni 2020 abgeschlossen. Die Investitionskosten lagen bei 750 Mio USD (634 Mio EUR). Um Materialien aus der Region in Europa und anderen Weltmärkten anzubieten, errichten die Brasilianer derzeit im Hafen von Charleston ein großes Logistik-Drehkreuz.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg