Chemieindustrie: Corona-Folgen belasten Halbjahresbilanz

25.09.2020

VCI-Präsident Christian Kullmann (Foto: Evonik)VCI-Präsident Christian Kullmann (Foto: Evonik)

Die deutsche Chemieindustrie hat sich dem Abwärtssog durch die Covid-19-Pandemie nicht entziehen können – trotz zeitweise steigender Nachfrage nach Desinfektions- und Reinigungsmitteln, Medikamenten und Seifen. Das meldet der Verband der Chemischen Industrie (VCI, Frankfurt) in der Halbjahresbilanz der chemisch-pharmazeutischen Branche.

Nach einem guten Start ins Jahr 2020 ging die Produktion im zweiten Quartal um 5,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurück. Die Kapazitätsauslastung der Anlagen fiel im Durchschnitt auf 77,5 Prozent. Die Produktion in der Chemie (ohne Pharma) lag im ersten Halbjahr 3,6 Prozent unter dem Niveau der ersten sechs Monate 2019. Der Umsatz von Deutschlands drittgrößtem Industriezweig (inklusive Pharma) ging um 6,1 Prozent auf 96 Mrd EUR zurück. Die Produktion von Spezialchemikalien verringerte sich um 3,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr, die Herstellung von Polymeren sank durch die Nachfrageflaute der Automobilindustrie und der Kunststoffverarbeiter um 8 Prozent.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg