Edding: Corona macht Stiftehersteller Strich durch die Rechnung

10.08.2020

Auch Produktion und Absatz von Stiften sind unter dem Einfluss von Corona zurückgegangen (Foto: edding)Auch Produktion und Absatz von Stiften sind unter dem Einfluss von Corona zurückgegangen (Foto: edding)

Nach Ablauf des ersten Halbjahrs gibt der Stiftehersteller edding (Ahrensburg) eine Prognose für 2020 ab. Die Unternehmensgruppe rechnet mit Umsatzerlösen zwischen 115,0 und 130,0 Mio EUR. Als Konzern-Ebit werden 0,5 bis 5,0 Mio EUR erwartet. Der Jahresüberschuss im Einzelabschluss der edding AG dürfte aufgrund erwarteter Wertberichtigungen auf Finanzanlagen und konzerninterner Forderungen zwischen -1,5 und +2,5 Mio EUR ausfallen.

Die Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2020 war ab Mitte März durch die Corona-Krise geprägt. Die nun veröffentlichte Prognose basiert auf der Annahme, dass es nicht zu neuerlichen Lockdown-Situationen in den westeuropäischen Kernmärkten komme. Dass bereits im vergangenen Sommer die kleine Spritzgießerei im argentinischen San Juan geschlossen wurde, dürfte sich nun positiv auf die Kosten auswirken.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg