Ekopet: Keine Gebote für russischen PET-Erzeuger

15.10.2020

Das PET-Werk in Kaliningrad (Foto: Ekopet)Das PET-Werk in Kaliningrad (Foto: Ekopet)

Das war dann erst mal nix. Bei der Auktion am 21. September 2020 wurde kein Gebot für den PET-Erzeuger Ekopet (Kaliningrad / Russland) abgegeben, wie die Nachrichtenagentur „Interfax“ mitteilt. Der Eigentümer, die russische Trust Bank, hatte ein Mindestgebot von 5,5 Mrd RUB (60,5 Mio EUR) gefordert. Darüber, wie es nun mit dem PET-Erzeuger weiter gehen soll, wurden keine Angaben gemacht.

Außer dem Produktionskomplex umfasste das Angebot auch ein Handelshaus sowie eine Infrastruktureinheit für ein 132 ha großes Areal im Kaliningrader Industriepark „BaltTechProm“ – Ekopet belegt davon 20 ha.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg