Evonik: Umsatz fällt im dritten Quartal um 23 Prozent

14.11.2023

Strahlend, bis auf die Ergebnisse: die Essener Zentrale von Evonik (Foto: Evonik)Strahlend, bis auf die Ergebnisse: die Essener Zentrale von Evonik (Foto: Evonik)

Ein deutliches Minus beim Umsatz und Ergebnis hat Evonik (Essen) für das dritte Quartal 2023 gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei der Konzernumsatz um 23 Prozent auf 3,77 Mrd EUR gefallen, teilte der Spezialchemiehersteller mit. In ähnlicher Größenordnung sank das bereinigte Ebitda – nämlich um 21 Prozent. Im Ergebnis stehen fett rote -96 Mio EUR (Vorjahr: +214 Mio EUR), die jedoch auch durch Abschreibungen auf das Geschäft mit Superabsorbern in Höhe von 233 Mio EUR entstanden sind. 

„Die konjunkturelle Erholung lässt weltweit auf sich warten“, konstatierte Evonik-CEO Christian Kullmann bei der Vorstellung der Geschäftszahlen und beklagte eine „anhaltend schwache Nachfrage.“ Finanzvorständin Maike Schuh kündigte an, „auch im kommenden Jahr Investitionen und andere Ausgaben weiter intensiv hinterfragen“ zu wollen. Trotz der schwachen Zahlen hält Evonik, was das Gesamtjahr 2023 angeht, an seinen im August heruntergeschraubten Prognosen fest: Danach erwartet der Konzern, der weltweit etwa 34.000 Mitarbeiter beschäftigt, nach wie vor einen Umsatz von 14 bis 16 Mrd EUR und ein bereinigtes Ebitda zwischen 1,6 und 1,8 Mrd EUR. 

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr

Aktuelle Stellenangebote für die Kunststoffindustrie

grupa

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen
Radici

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen

Material-Datenbanken

Material-Datenbanken zu Kunststoffen und Additiven
Recherchieren Sie rund 150.000 technische Datenblätter aus den Bereichen Kunststoffe, Elastomere und Additive.

Alle Funktionen und Services der Material-Datenbanken sind kostenlos zugänglich. Kontaktieren Sie unverbindlich Lieferanten und bestellen Sie Muster zu tausenden Werkstoffen.

Technische Datenblätter Kunststoff
Technische Datenblätter Kunststoff-Additive
Aktuelle Materialangebote anzeigen
Kostenlos und unverbindlich registrieren
© 1996-2024 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg