Finke: NIR-detektierbare rußfreie schwarze Masterbatches

10.02.2021

Stammwerk in Wuppertal (Foto: Finke)Stammwerk in Wuppertal (Foto: Finke)

Der Hersteller von Farb-Masterbatches Karl Finke (Wuppertal) hat mit „Fibaplast NIR detectable Black“ ein schwarzes Masterbatch entwickelt, das zum Einfärben aller gängigen Verpackungskunststoffe wie Polyethylen, Polypropylen, Polystyrol sowie PET eingesetzt werden kann. Bislang wurden für schwarze Verpackungen vorwiegend rußhaltige Masterbatches eingesetzt, durch die es zu Problemen in den Sortieranlagen der dualen Systeme kommt, da diese Verpackungen nicht einwandfrei erkannt und somit nicht der weiteren Verwertung zugeführt werden können.

Rußfreie schwarze K-Verpackungen werden dagegen in der Regel optisch durch Nahinfrarot (NIR)-Spektroskopie voneinander unterschieden und getrennt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg