Framas: Spritzgießer installiert vier Arburg-Spritzgießmaschinen

09.10.2020

Eine der vier neuen 2K-Spritzgussmaschinen von Arburg (Foto: Framas)Eine der vier neuen 2K-Spritzgussmaschinen von Arburg (Foto: Framas)

Der Hersteller von Komponenten für Sport-, Funktions- und Modeschuhe Framas (Pirmasens) hat an seinem deutschen Standort im westpfälzischen Pirmasens vier neue 2K-Spritzgießmaschinen installiert. Die servoelektrisch angetriebenen „Allrounder 720 A 3200-800/290“ von Arburg (Loßburg) verfügen über eine Schließkraft von 3.200 kN.

Bislang vor allem in Branchen wie Automotive oder Medizintechnik etabliert, ersetzt bei Framas der Zweikomponentenspritzguss das sonst übliche Einlegeverfahren mit den aufwändigeren, mehrstufigen Prozessschritten. Beim ersten Einsatz der neu angeschafften Maschinen für ein Ende 2020 anlaufendes Kundenprojekt wird bei der Fertigung der Laufsohle eines Sicherheitsschuhs ein zweites thermoplastisches Polyurethan (TPU) mit rutschhemmenden Eigenschaften gleichzeitig eingespritzt.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150) KWEB_WEB_Startseite Nachrichten_R1_300x500_09-10/2020

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg