Gurit: Umsatz bleibt 2020 stabil / Flaute in der Luftfahrtsparte

12.02.2021

Die Firmenzentrale am Stammsitz in Wattwil in der Schweiz (Foto: Gurit)Die Firmenzentrale am Stammsitz in Wattwil in der Schweiz (Foto: Gurit)

Laut vorläufiger Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr wuchs der Umsatz des Composites-Spezialisten Gurit (Wattwil / Schweiz) im Geschäftsjahr 2020 um einen halben Prozentpunkt auf 578,8 Mio CHF (534,4 Mio EUR). Die fortgeführten Geschäftsbereiche blieben somit deutlich unter dem im Frühjahr 2020 ausgegebenen Umsatzziel von 600 Mio CHF. Ausführliche Zahlen legt das Unternehmen Anfang März vor.

Die im Frühjahr aufgespaltene Materialsparte „Composite Materials“ emanzipierte sich im Jahresverlauf zunehmend von den Corona-bedingten Marktschwankungen und setzte 276,2 Mio CHF um. Das sind 10,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Hier profitierten die Schweizer von einer international guten Nachfrage nach Hochleistungsverbundwerkstoffen für Windkraft-Komponenten. Das glich das schwächere Geschäft der Bootssparte im Segment mehr als aus.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg