Ineos: Force Majeure auf PE-LD aus Worringen

24.11.2020

Anlagen von Ineos in Köln-Worringen (Foto: Ineos)Anlagen von Ineos in Köln-Worringen (Foto: Ineos)

Obwohl Ineos (London / Großbritannien) den Vorfall auf Nachfrage nicht bestätigte, ist es beim Anfahren einer PE-LD-Anlage in Köln-Worringen offenbar zu einer Unterbrechung der Stromzufuhr gekommen, die die Linie komplett lahmlegte. Der Kunststoffkonzern hat dem Vernehmen nach daraufhin Force Majeure auf die damit erzeugten speziellen Folienbeschichtungstypen erklärt.

Die betroffene, fast 50 Jahre alte Autoklav-Linie ist die einzige verbleibende ihrer Art in Europa. Diese sollte nach einer vom Frühjahr in den Oktober verschobenen Wartung wieder angefahren werden, wobei es dann zu dem Ausfall kam. Bei Autoklaven ist die Folge üblicherweise ein Erstarren des Produkts, das danach in bergmännischer Manier entfernt werden muss. Der Ausfall könnte also durchaus einige Zeit dauern.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Thema "Force Majeure"

Force Majeure in der Kunststoffindustrie: Fragen und Antworten
Force Majeure in der Kunststoffindustrie

Fragen und Antworten: Was Kunst­stoff­verarbeiter wissen müssen, wenn der Lieferant nicht mehr liefert – Informationen zum Themenkomplex Force Majeure, Corona und Kunststoff-Preisentwicklung sowie Tipps für die Praxis.

Jetzt lesen

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg