Ineos: Kauf der BP-Petrochemie bringt Einstieg in die PET-Strecke

01.07.2020

Insgesamt 14 Werke weltweit umfasst das von Ineos erworbene Petrochemie-Paket (Foto: BP)Insgesamt 14 Werke weltweit umfasst das von Ineos erworbene Petrochemie-Paket (Foto: BP)

Für insgesamt 5 Mrd USD (4,45 Mrd EUR) erwirbt der Kunststoff- und Chemiekonzern Ineos (London / Großbritannien) von BP (London / Großbritannien) die Petrochemie-Aktivitäten mit den PET-Vorprodukten Terephthalsäure (PTA) und Paraxylol (PX). Damit wird der Konzern von Sir Jim Ratcliffe auf einen Schlag ein Schwergewicht im Markt der PET-Vorprodukte. Hinzu kommen Essigsäure und Methanol – Vorprodukte für Polymere auf Basis von Vinylacetat sowie Celluloseacetat.

Die Transaktion, die unter Vorbehalt der Erreichung verschiedener, nicht näher ausgeführter Ziele sowie der kartellrechtlichen Zustimmungen steht, soll Ende 2020 abgeschlossen werden. In Europa sind die beiden Werke in Geel (PTA, PX) sowie Hull (Essigsäure) Teil der Vereinbarung, jedoch nicht die integrierten Aromaten-Produktionen in den BP-Raffinerien Gelsenkirchen und Mülheim.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg