Ineos: „Recycl-IN"-Hybridcompounds mit Rezyklatanteil

25.08.2020

Im Werk in Köln will der britische Konzern auch erneuerbare, biobasierte Rohstoffe für die Kunststofferzeugung einsetzen (Foto: Ineos)Im Werk in Köln will der britische Konzern auch erneuerbare, biobasierte Rohstoffe für die Kunststofferzeugung einsetzen (Foto: Ineos)

Eine erste Reihe von Primärpolymeren mit einem Anteil von bis zu 50 Prozent Post-Consumer-Rezyklat (PCR) hat Ineos (London / Großbritannien) auf den Markt gebracht. Das Compoundieren mit Primärmaterial soll bei den „Recycl-IN”-Typen der üblichen Verschlechterung der Eigenschaften von Rezyklaten durch das erneute Aufschmelzen entgegenwirken.

Ineos nannte zu den Basispolymeren selbst keine Einzelheiten, die Typenreihe dürfte aber vornehmlich Polyolefine umfassen. Vorgesehen sind Materialien für flexible und formstabile Verpackungen für Nicht-Lebensmittel-Anwendungen. 
  

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_01.02.-31.12.2020_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Mehr Informationen
KWeb_Superbanner_Xing_1290x150
© 1996-2020 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg