Inno-Comp: Ausbau der Kapazitäten für Polyolefin-Compounds

10.09.2018

Mehr als 4,5 Mio EUR hat Inno-Comp (Tiszaújváros / Ungarn) in die Installation von zwei neuen Compoundieranlagen investiert. Eine der beiden Linien für Polyolefin-Compounds wurde am Hauptsitz in Tiszaújváros / Ungarn eingerichtet, die andere im Zweitwerk in Litvínov / Tschechien, erklärte Thomas Schmäing, der die deutsche Vertriebsniederlassung in Velen leitet.

Als vorrangige Zielmärkte für die Compounds nannte Schmäling die Sektoren Automotive, Hausgeräte und E&E. Den deutschen Vertriebsstandort hatte Inno-Comp im Februar 2017 eröffnet.

© KI – Kunststoff Information, Bad Homburg

Weitere Meldungen

mehr
KWeb_Web_R4_Nachrichten_02.02.-31.12.2021_(300x150)

Newsletter

KunststoffWeb Newsletter
Die wichtigsten Nachrichten und Neuigkeiten aus der Kunststoffbranche – jeden Tag brandaktuell!

Bitte gültige E-Mail-Adresse eingeben. Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

KI Polymerpreise

KI Polymerpreise
  • 100 Zeitreihen für den Polymermarkt
  • Charts und Datentabellen
  • Preis-Indizes
  • Marktreports und Marktdaten
Jetzt kostenlos testen
© 1996-2021 KunststoffWeb GmbH, Bad Homburg